Tutorials HTTPS-Umstellung wie ein Profi

WordPress HTTPS Umstellung: So machst Du es richtig

WordPress HTTPS Umstellung: So machst Du es richtig

Eine WordPress HTTPS Umstellung ist nicht ganz einfach. Eine unvollständige Umsetzung zieht böse Fehler nach sich. Hier lernst Du, wie Du es richtig machst.

In letzter Zeit sind mir einige Websites untergekommen, die nicht korrekt und vollständig auf HTTPS umgestellt wurden. Das zog böse Fehler in Verbindung mit Caching und Minimierung der geladenen Dateien nach sich.

Suchmaschinenoptimierung

1.000 Seiten Praxiswissen und Profitipps zu Google
Dieses Buch sichert Ihnen ein Top-Ranking bei Google. Einsteiger und Fortgeschrittene finden gleichermaßen fundierte Informationen zu allen relevanten Bereichen der Suchmaschinen-Optimierung. Die 9. Auflage wurde ergänzt um viele neue Themen: SEO-freundliche Relaunches, Google Search Console und alternative Suchmaschinen usw...

Nur 49,90€

Auf Amazon kaufen

Deshalb schreibe ich Dir hier eine kleine Anleitung, wie es richtig geht und was Du genau tun musst.

Die WordPress HTTPS Umstellung: Schritt für Schritt

WordPress auf HTTPS umstellen beginnt bei der Zuweisung des HTTPS-Zertifikats. Ich gehe davon aus, dass Du diesen Schritt bereits erledigt hast.

Denn entweder erledigt das der Webhoster, wenn Du ein hochwertiges Zertifikat gekauft hast, oder Du kannst es in der Webhosting-Verwaltung mit der Generierung eines Let’s Encrypt-Zertifikats lösen.

Beginnen wir also mit den wichtigen Schritten, die genau danach anliegen. So machst Du die WordPress HTTPS Umstellung richtig und vor allem vollständig:

1

WordPress auf HTTPS umstellen: Neue URLs setzen

Hier fangen zumeist Die Probleme bei einer Umstellung an, dieser wichtige Punkt wird gern vergessen und kann heftige Fehler erzeugen. Ein Beispiel wäre eine völlig zerschossene Darstellung nach dem automatischen Löschen des Website-Cache.

Übrigens: Die SEO Agentur Hamburg kann die Umstellung schnell und günstig für dich erledigen.

Hier bieten sich zwei verschiedene Lösungen an. Entweder Du setzt die neuen URLs im Adminbereich von WordPress, oder in der wp-config.php.

Lösung eins: Neue URLs im Adminbereich setzen

Unter Einstellungen => Allgemein musst Du die beiden URLs auf die HTTPS-Version umschreiben und abspeichern.

Neue URLs im Adminbereich von WordPress setzen

Neue URLs im Adminbereich von WordPress setzen

Lösung zwei: Die Umstellung auf HTTPS in der wp-config.php

Füge folgendes Snippet in die wp-config.php Deiner WordPress-Installation direkt unterhalb des Table Prefix ein und ändere die URLs auf Deine eigenen ab:

<?php

//Ab hier kopieren

/* Custom WordPress URL. */
define( 'WP_SITEURL',     'https://andreas-hecht.com' );
define( 'WP_HOME',        'https://andreas-hecht.com' );

2

WordPress auf HTTPS umstellen: Die .htaccess ergänzen

Im oberen Teil Deiner .htaccess Datei fügst Du das folgende Snippet ein. Verwendest Du bereits meine optimierte .htaccess, dann musst Du den Bereich einfach nur auskommentieren.

<IfModule mod_rewrite.c>
RewriteEngine On
RewriteCond %{HTTPS} !=on
RewriteRule ^ https://%{HTTP_HOST}%{REQUEST_URI} [L,R=301]
</IfModule>

Das Snippet leitet wirklich alle Anfragen Deiner Website auf die HTTPS-Version weiter. Gibt ein User eine alte URL mit HTTP ein, wird auf die neue Version mit HTTPS weitergeleitet.

3

Wordpress auf HTTPS umstellen: Die Datenbank umschreiben

Dieser Schritt wird oft vergessen, dabei ist er so extrem wichtig. Wird die Datenbank nicht auf die neuen URLs umgeschrieben, wird die Website nicht als sicher angezeigt.

Das Problem ist dann der sogenannte Mixed Content. Die Schuldigen sind alte Bild- / Grafik-Links, die noch mit HTTP im Quellcode der Website auftauchen.

Genau aus diesem Grund muss die Datenbank umgeschrieben werden, was sich jedoch auch von normalen Usern bewerkstelligen lässt. Ein kleines und sehr gutes Tool hilft uns dabei. Es nennt sich Search Replace DB und Du kannst es kostenlos downloaden.

WordPress HTTPS Umstellung: Das Search and Replace DB Script

Search Replace DB hilft Dir dabei, Deine URLs in der Datenbank umzuschreiben.

Search Replace DB downloaden »

Du bekommst das Programm als .zip Datei. Entpacke es auf Deinem Desktop und benenne den Ordner in search um.

Logge Dich nun mit Deinen FTP-Zugangsdaten in Deine WordPress-Installation / Server ein und schiebe den Ordner in das Hauptverzeichnis von WordPress.

Rufe anschließend Deine Website auf und hänge ein /search an die URL. Beispiel:

https://deine-website.de/search

WordPress auf HTTPS umstellen: Es geht ans Eingemachte

Nachdem Du das getan hast, bekommst Du folgendes Bild zu sehen:

Wordpress auf HTTPS umstellen: Das Search and Replace DB Programm

Das Search and Replace DB Programm und was Du eingeben musst.

Im oberen linken Feld gibst Du Deine URL mit der alten HTTP-Version ein, im oberen rechten Feld die neue Version mit HTTPS. Ansonsten brauchst Du keine Einstellungen zu tätigen, die Zugangsdaten zu Deiner Datenbank zieht sich das Script automatisch aus der wp-config.php.

Klicke jetzt auf den Button »Live run«. Das Script schreibt nun alle URLs in Deiner Datenbank um. Wenn es damit fertig ist, musst Du das Script unbedingt von Deinem Server löschen, weil es ein erhebliches Sicherheitsrisiko darstellt.

Das kannst Du ganz einfach erledigen mit einem Klick auf den Button »delete me«.

WordPress HTTPS Umstellung: Lösche das Search and Replace DB Script von Deinem Server

WordPress HTTPS Umstellung: Lösche das Search and Replace DB Script von Deinem Server

Das Ergebnis unserer Arbeiten ist eine sichere Website.

Das Ergebnis unserer Arbeiten: Eine als sicher angezeigte Website.

Das Ergebnis unserer Arbeiten: Eine als sicher angezeigte Website.

Fazit

Mit nur wenigen Arbeitsschritten können wir unser WordPress auf HTTPS umstellen und bekommen keinerlei Fehlermeldungen angezeigt.

Andreas Hecht

Andreas Hecht

Er entwickelt WordPress-Websites und bietet dir einen Website Sicherheit Service und einen Performance Service für deine Website. Außerdem ist er SEO Experte und bringt Deine Website in die Top-Rankings von Google.

Das könnte auch interessant sein...

Suchmaschinenoptimierung

1.000 Seiten Praxiswissen und Profitipps zu Google
Dieses Buch sichert Ihnen ein Top-Ranking bei Google. Einsteiger und Fortgeschrittene finden gleichermaßen fundierte Informationen zu allen relevanten Bereichen der Suchmaschinen-Optimierung. Die 9. Auflage wurde ergänzt um viele neue Themen: SEO-freundliche Relaunches, Google Search Console und alternative Suchmaschinen usw...

Nur 49,90€

Auf Amazon kaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pinnen
Teilen
Teilen