Was ist ein Canonical Tag?

Um die optimale Indexierung von Websites sicherzustellen, darf jeder Inhalt nur unter einer einzigen URL erreichbar sein. Findet sich dieser Content auf mehreren Seiten wieder, muss eine dieser Seiten als Originalseite ausgewählt werden. Alle anderen Seiten mit duplizierten oder fast gleichen Inhalten müssen auf die Originalseite verweisen. Tun sie es nicht, gelten diese gleichen Inhalte als Duplicate Content. Google wählt sich dann meistens eine dieser Seiten aus und nimmt die anderen Versionen aus dem Index heraus.

Canonical Tags helfen Duplicate Content zu vermeiden

Das kann man vermeiden, indem man sogenannte kanonische URLs einsetzt. Dazu muss der HTML-Quellcode um einen Canonical Tag im Head Bereich ergänzt werden. Dieser Canonical Tag verweist dann auf die Version der doppelten Inhalte, die im Google Ranking erscheinen soll. Alle anderen Versionen werden nicht in den Index aufgenommen. Mit dieser einfachen Methode schützt man sich vor doppelten Inhalten, die von Google negativ bewertet werden.

Ein korrektes Beispiel eines Canonical Tags

<link rel="canonical" href="https://seoagentur-hamburg.com/seo-wiki/" />

Um Duplicate Content zu erkennen, kann ein Duplicate Content Checker verwendet werden. Er ist ein Bestandteil von vielen SEO Tools. Mit der korrekten Auszeichnung wird dem Google Crawler mitgeteilt, welche URL er in den Index aufnehmen soll.

Wie können doppelte Inhalte entstehen?

Es gibt einige Faktoren, die Duplicate Content begünstigen. Zum Beispiel:

Bei der Verwendung vom AMP für die mobilen Ansichten:

https://example.com/nachrichten/randalierende-koalas
https://amp.example.com.bsp/nachrichten/randalierende-koalas

Wenn WordPress die Beiträge in verschiedene Kategorien einsortiert:

https://blog.example.com/kleider/gruene-kleider-sind-super/
https://blog.example.com/gruene-sachen/gruene-kleider-sind-super/

Wenn eine Seite mit HTTP und HTTPS aufgerufen werden kann ohne 301-Redirect:

http://example.com/gruene-kleider
https://example.com/gruene-kleider

Was muss bei einem Einsatz des Canonical Tags beachtet werden?

  1. Prüfen, ob wirklich Duplicate Content vorliegt
  2. Der Content der Seiten muss tatsächlich identisch oder in großteils gleich sein.
  3. Verwende einen Duplicate-Content-Checker als Online-Tool zur Überprüfung
  4. Verschiedene Sprachversionen sind kein Duplicate Content
  5. Die mit dem Canonical Tag ausgezeichnete Seite darf keinen 404-Fehler aufweisen
  6. Die absolut korrekte URL muss angegeben werden. Keine Kürzungen, kein fehlender Slash, keine URL-Ergänzungen
  7. Es ist nur eine kanonische URL pro Seite möglich
  8. Nur absolute URLs sind erlaubt. Stets mit HTTP oder HTTPS (wenn in Verwendung) beginnen
  9. Keine Auszeichnung von paginierten Seiten (zum Beispiel Blog-Hauptseite).

Das sagt Google zum Thema

Is the same content posted under different TLDs a problem?

DSGVO: Dieses Video wird erst nach dem Klick auf die Vorschau geladen.
Vorheriger Beitrag
Backlinks
Nächster Beitrag
InURL-Abfrage
Menü