Was ist Google Analytics?

Google Analytics ist eine umfangreiche Software-Lösung von Google zur Erfolgskontrolle einer Website. Unverzichtbar, wenn der Erfolg einer Website durch Suchmaschinenoptimierung gesteigert werden soll. Man bekommt Informationen zu den Besucherzahlen, der Verweildauer der Besuche, der Absprungrate und vieles mehr. Google Analytics verfügt über einen geschätzten Marktanteil von ca. 80% im Bereich der Analyse-Suiten.

Mithilfe dieser Software lassen sich Rückschlüsse auf die Stärken und Schwächen einer Website mithilfe von statistischen Auswertungen ziehen. Um das Tool nutzen zu können, muss ein sogenannter Tracking-Code – ein kleiner Schnipsel JavaScript – in den HMTL-Quellcode einer Website eingebunden werden. Google Analytics ist grundsätzlich kostenfrei, kann bei Bedarf auch kostenpflichtig erweitert werden.

Die Einrichtung von Google Analytics

Für die Einrichtung der Analyse-Software ist zunächst ein kostenloses Google-Konto nötig. Erst danach kann man sich für Google Analytics registrieren. Nach Einrichtung des Analytics-Konto bekommt man einen sogenannten Tracking-Code, der entweder im Header oder aber im Footer der eigenen Website eingebunden werden muss. Für diese Aufgabe bieten sich spezielle Plugins an. Es kann allerdings auch manuell eingebunden werden.

Zwei Code-Beispiele Google Analytics

Es existieren gleich zwei Möglichkeiten, das Web-Tracking in die eigene Website einzubinden. Möglichkeit Nummer eins wäre der althergebrachte analytics.js Code, Nummer zwei die von Google empfohlene Variante des Tag-Manager-Codes.

Analytics.js Code

<!-- Google Analytics -->
<script>
(function(i,s,o,g,r,a,m){i['GoogleAnalyticsObject']=r;i[r]=i[r]||function(){
(i[r].q=i[r].q||[]).push(arguments)},i[r].l=1*new Date();a=s.createElement(o),
m=s.getElementsByTagName(o)[0];a.async=1;a.src=g;m.parentNode.insertBefore(a,m)
})(window,document,'script','https://www.google-analytics.com/analytics.js','ga');
ga('create', 'UA-XXXXX-Y', 'auto');
ga('send', 'pageview');
</script>
<!-- End Google Analytics -->

Google Tag-Manager - gtag.js

<!-- Global site tag (gtag.js) - Google Analytics -->
<script async src="https://www.googletagmanager.com/gtag/js?id=GA_MEASUREMENT_ID"></script>
<script>
  window.dataLayer = window.dataLayer || [];
  function gtag(){dataLayer.push(arguments);}
  gtag('js', new Date());
  gtag('config', 'GA_MEASUREMENT_ID');
</script>

Das Tracking funktioniert sowohl bei HTML- als auch bei PHP-basierten Webseiten. Websites auf Basis von WordPress können den Code ganz einfach über eine kleine Funktion in der functions.php hinzufügen.

Snippet für die functions.php von WordPress

<?php

// Ab hier kopieren
function google_analytics_to_header() {
?>
<!-- Global site tag (gtag.js) - Google Analytics -->
<script async src="https://www.googletagmanager.com/gtag/js?id=GA_MEASUREMENT_ID"></script>
<script>
  window.dataLayer = window.dataLayer || [];
  function gtag(){dataLayer.push(arguments);}
  gtag('js', new Date());
  gtag('config', 'GA_MEASUREMENT_ID');
</script>
<?php }
add_action( 'wp_head', 'google_analytics_to_header' );

Kurzer Überblick der Funktionen

Google Analytics bietet eine aufgeräumte und leicht erfassbare Oberfläche mit etliche Funktionen, die wiederum in einige Teilfunktionen gegliedert sind.

Wichtige Funktionen wären beispielsweise:

  • Die Bericht-Funktion
    Sie bietet Dir die Möglichkeit, Berichte über Deine Website bei bestimmten Ereignissen an Deine E-Mail-Adresse zusenden zu lassen. So hast Du wichtige Kennzahlen immer im Griff und kannst die Entwicklung im Auge behalten. Vorteilhaft ist es, sogenannte Alerts mit zuvor festgelegten Parametern und Vorkommnisse zu definieren. So wirst Du schnell unterrichtet, wenn die Besucherzahlen in den Keller gehen. Ein Export fast aller Kennzahlen als PDF, CSV oder Excel ist ebenfalls möglich.
  • Die Echtzeit-Analyse
    Hier bekommst Du echte Live-Daten geliefert. So kannst Du die Besucherzahlen in Echtzeit ersehen und nachvollziehen, wie die Besucher auf Deine Seite gelangt sind. Diese Funktion erscheint besonders bei gebuchten Google Ads Kampagnen sinnvoll zu sein. Denn es ermöglicht Dir, Rückschlüsse auf den Erfolg der Kampagne zu ziehen und zu sehen, ob gewisse Parameter geändert werden sollten. Ein Beispiel kann eine erneute Keyword-Recherche sein, falls die verwendeten Keywords der Adsense-Kampagne nicht die Suchintention treffen sollten.
  • Die Zielgruppen-Analyse
    Dies ist eine wirklich wichtige Funktionalität, die einige wertvolle Informationen über Deine Besucher bietet. Du kannst die verwendeten Geräte ersehen (Desktop oder Smartphone), die Betriebssysteme, die Browser-Typen, die demographischen Daten und das Nutzerverhalten. Das ermöglicht Dir die Bestimmung einer Zielgruppe für Dein Content-Marketing. Du kannst sogar eine Kampagne für bestimmte Altersgruppen entwickeln. Zudem lässt sich genau erfassen, wie sich die User innerhalb Deiner Website bewegt haben. Durch diese Daten werden Potenziale zur Weiterentwicklung und Optimierung von Unterseiten aufgezeigt.
Die Zielgruppen-Ansicht in Google Analytics.

Screenshot der Zielgruppen-Ansicht in Google Analytics. Quelle: Google Analytics.

Die Bedeutung für die Suchmaschinenoptimierung

Google Analytics ist ein wesentliche Werkzeug für die Suchmaschinenoptimierung. Die vielen Möglichkeiten der Analyse, die dieses umfangreiche Tool bietet, sind in den richtigen Händen ein mächtiges Tool zur Verbesserung der Website-Leistung in den Suchergebnissen. Und das völlig kostenfrei. Bounce-Rate, Besucherzahlen und die pro Besuch aufgerufenen Seiten-Anzahlen bieten eine wirksame Unterstützung in der Optimierung von Webseiten.

Auch Marketing-Kampagnen können umfassend kontrolliert und ausgewertet werden. So kann eine schnelle Erfolgskontrolle der zumeist teuren Kampagne schnell helfen, vielleicht wichtige Parameter noch zu optimieren.

Vorheriger Beitrag
Evergreen Content
Menü
Teilen
Teilen
Teilen