Du bist hier: Startseite » Glossar » Content Design

Was ist Content Design?

Die durchschnittliche Aufmerksamkeitsdauer eines Users beträgt 8 Sekunden. Innerhalb dieser Zeit solltest Du die Aufmerksamkeit potenzieller Kunden erreichen. Denn der Besucher prüft innerhalb dieser Zeitspanne, ob das gebotene für ihn relevant ist. Wenn dem so ist, wird er den angebotenen Content weiter konsumieren.

Wenn nicht, klickt er schnell auf den Zurück-Button seines Webbrowsers. Damit das nicht geschieht, gibt es das Konzept des Content Designs im Content Marketing.

Ein Content Konzept, das eine Website erlebbar macht

Content Design beschreibt ein Design-Konzept, das den Content einer Website erlebbar macht. Es ist eine visuelle Gestaltung digitaler Inhalte zum Zweck der Wachstumssteigerung. Hier geht es darum, den Inhalt und das Design einer Website so zu gestalten, dass die Besucher den Content so einfach und zielgerichtet wie möglich nutzen können. Es dient also der Optimierung der User Experience.

Man bietet dem User genau das, was er erwartet und führt ihn psychologisch geschickt zu einer von ihm erwarteten Handlung. Es ist eine konzeptionelle und visuelle Gestaltung, die schnelle Aufmerksamkeit generiert und sollte Teil einer jeden Content Strategie sein.

Content und Design verschmelzen hier zu einer funktionalen Einheit. Es werden beide Bereiche benötigt, denn Content ohne Design ist nicht in der Lage, den User durch die Seiten zu leiten. Das Konzept des Content Designs sieht vor, dem User die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Die Frage ist, wie Design das Erleben von Inhalten so unterstützen kann, dass Content intuitiv nutzbar wird.

Das Design sollte hierbei der Erwartungshaltung der Nutzer entsprechen. Inhalte sollten so leicht, zugänglich und natürlich wie möglich erlebbar sein. Das zu erreichen ist eine ziemlich große Herausforderung und erfordert viel Fachwissen und Einfühlungsvermögen. Denn in jede Zielgruppe muss man sich erneut herein fühlen, um Leichtigkeit und Natürlichkeit für den visuellen Content zu erreichen.

Design sollte zielgerichtetes Gestalten sein

Der Begriff Design im Online Marketing wird gern falsch verstanden. Es geht um bedeutend mehr als nur um die reine visuelle Gestaltung mit Farben, Bildern, Grafiken und Schriften. Content Design ist ein ganzheitlicher Ansatz einer Gestaltung, deren Form der Funktion folgt (Form follows function) und das Benutzererlebnis mit einschließt.

Design soll hierbei stets zielgerichtet eingesetzt werden und einen bestimmten Zweck, einen Nutzen für den Besucher erfüllen. Aber auch die Ziele des Unternehmens berücksichtigen. Das Content-Design-Konzept lässt die Absichten von Besuchern und Unternehmen verschmelzen, sodass beide Parteien davon profitieren.

Eine der Herausforderungen bei einem optimalen Content Design besteht darin, die Inhalte so aufzubereiten, dass sie die Erwartungen der neuen, der zufälligen, der eiligen und der wiederkehrenden Besucher erfüllt. Es muss sofort ersichtlich sein, welchen Nutzen Dein Angebot dem Besucher bietet und welche Bedürfnisse es befriedigen wird.

Die Inhalte müssen deshalb so gestaltet sein, dass man ohne große Konzentration den Content erfassen kann. Da die meisten Internet-User Inhalte nicht komplett lesen, sondern überfliegen, sollten auch bei eiligen Scannen alle wichtigen Aussagen erfassbar sein.

Trotz eiligem Überfliegens sollte der Blick des Lesers zum Call-to-Action Element geleitet werden, damit er der Handlungsaufforderung nachkommen kann.

Was genau ist Content Design und wie setzt man es ein?

Wenn man im Online Marketing von Design spricht, meint man das Webdesign. Das ist der mehr oder weniger schicke Rahmen, in dem der Content eingebettet ist. Doch ohne Content Design nutzt das schönste Webdesign nichts. Beides sollte eine Symbiose eingehen. Erst dann ist die Website perfekt. Dazu plant man die Konzeption der Inhalte bereits im Voraus. Vor der Erstellung muss klar sein, welchen Zweck der Inhalt erfüllen soll.

Landingpages sollen eine konkrete Handlung herbeiführen. Dazu muss zuerst der Call-to-Action und dann der Rest des Inhalts geplant werden.

Content Design ist wie Angeln

Auch ein Angler muss zielstrebig planen.

  • Zuerst muss er sich für die Fischart entscheiden, die er fangen möchte
  • Für diese spezielle Fischart braucht es dann einen speziellen Köder

Erst dann kann die Angelroute ausgeworfen werden, um den Fisch fangen zu können. Das sind die wichtigsten Grundprinzipien des Content Designs.

Welche Aspekte sind bei der Content Gestaltung wichtig?

Content muss so gestaltet werden, dass er nicht nur auf großen Desktop-Geräten funktioniert, sondern auch auf kleinen Smartphone-Displays.

Folgendes muss dabei berücksichtigt werden:

  • Texte müssen optimal lesbar sein. Schriftart, Schriftfarbe, Schriftgröße und Zeilenabstand müssen passen
  • Erstelle eine logische Gliederung mit einzelnen Abschnitten und benutze Zwischenüberschriften
  • Stelle ein Inhaltsverzeichnis zur Verfügung
  • Lockere das Schriftbild durch kurze Absätze auf. Niemand mag Textwüsten lesen
  • Hebe zentrale, wichtige Aussagen hervor. Entweder mit farbigen Boxen oder Fettschrift
  • Nutze Aufzählungen, Listen oder Tabellen
  • Sorge für ausreichend Weißraum, um die Aufmerksamkeit auf das Wesentliche zu lenken
  • Nutze Fotos oder Grafiken, um Texte aufzulockern
Vorheriger Beitrag
Page Views
Nächster Beitrag
URL Slug