SEO Kosten für 2024: Die SEO Preise der Agenturen

Keine Kommentare
Was kostet SEO und warum? Realistische SEO Kosten.

Dieser Ratgeber informiert dich eingehend, mit welchen SEO Kosten Du für verschiedene Arten von Websites rechnen muss. Du erfährst ebenso, welche Stundensätze die Agenturen für Suchmaschinenoptimierung im Schnitt aufrufen und warum das so ist. Ebenso lernst Du, aus welchen Faktoren sich die SEO Preise zusammensetzen. Dir wird auch klar werden, dass eine SEO Kampagne eine nachhaltige Investition in die Zukunft Deines Unternehmens ist und das sich SEO-Maßnahmen immer auszahlen werden.

Sind die SEO-Kosten wirklich hoch?

Auf den ersten Blick erscheint es so. Entscheidend ist jedoch, welche Gegenleistung Du für Dein investiertes Geld bekommst. Sicher sind die SEO Preise guter Agenturen oder SEO Experten nicht gering. Doch eine durchdachte und von echten Experten durchgeführte fortlaufende SEO-Betreuung wird Dir ein Vielfaches von dem einbringen, dass Du investieren musstest.

Soll ich statt in Suchmaschinenwerbung (SEA) in SEO investieren?

Suchmaschinenwerbung (SEA) wie Google Ads bringen Dir sofort Traffic auf Deine Website. Das ist ein Vorteil. Du kannst schnell neue Kunden gewinnen und mehr zusätzlichen Umsatz generieren. Allerdings bricht der Besucherstrom komplett ab, wenn Du die Zahlungen stoppst. Die schnelle Sichtbarkeit durch die mitunter sehr teuren Anzeigen hat also einen gravierenden Nachteil. Keine Zahlung, keine Besucher.

Wenn Du anfängst in SEO zu investieren, bekommt Du am Anfang nur langsam und nach und nach mehr Besucher auf die Seite. Jedoch einmal erreichte Positionen im Suchmaschinenranking sorgen für einen beständigen Besucherstrom über einen sehr langen Zeitraum. Allerdings können Veränderungen des Marktes, des Google-Algorithmus oder Deiner Produkte erfordern, dass die SEO-Strategie angepasst werden muss. Diese Aufgaben erledigt eine SEO Agentur.

Im Großen und Ganzen ist eine regelmäßige SEO Betreuung jedoch die deutlich kostengünstigere Lösung im Vergleich und sorgt langfristig für erheblichen Traffic. Du bekommst zudem exakt die Besucher auf Deine Website, die Du haben möchtest. Die SEO Agentur Preise sind verglichen mit den nötigen Aufwendungen für die SEA deutlich geringer.

Warum eine Investition in SEO nachhaltig ist

Die Grafik erlaubt uns einen direkten Vergleich zwischen SEO und Google Ads mit gleichbleibenden Budget über einen Zeitraum von 12 Monaten.

Die Entwicklung des Traffic bei gleichbleibenden Budget. Der Vergleich zwischen klassischer Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinenwerbung.
Die Entwicklung des Traffic bei gleichbleibenden Budget. Der Vergleich zwischen klassischer Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinenwerbung.

Wie auf der Grafik zu sehen ist, steigt der Traffic bei gleichbleibendem Budget bei der Suchmaschinenoptimierung von Monat zu Monat steil an. Die Sichtbarkeit Deiner Website in der organischen Suche steigt ebenfalls steil an. SEO ist also eine sehr nachhaltige Investition, die nach einer gewissen Zeit bedeutend mehr einbringen wird, als man in sie investieren musste.

Klassische Suchmaschinenoptimierung ist also der Suchmaschinenwerbung (SEA) als Traffic-Bringer extrem überlegen. Organischer Traffic ist bedeutend wertvoller als gekaufter Traffic durch Google Ads. Denn organischer Traffic ist nachhaltig wirksam.

Aktuelle Studien zeigen, dass klassisches SEO ungefähr das 20-fache an Besucherverkehr auf die Website bringt.

Doch leider wird immer noch knapp 90% des Online Marketing-Budgets für Google Ads (SEA) ausgegeben. Natürlich bekommst Du mit der Google Werbung schnell potenzielle Kunden auf die Website. Doch die Erfolgsquote bei Google Ads sinkt bedenklich. Wenn es um einen anständigen Return on Investment geht, dann ist eine Investition in Suchmaschinenoptimierung sehr viel besser.

Nach und nach steigen Deine Rankings immer höher, Du gewinnst mehr Backlinks und wirst zu einer Autorität in Deinem Geschäftsfeld. Neue Keywords steigen dann viel schneller auf die gewünschten Positionen. Zudem sind die erreichten Rankings dann nachhaltig und sorgen 24/7 für Traffic. Je mehr in hochwertigen Content zu einem Themenbereich investiert wird, desto eher wird Google die Website als vertrauenswürdig einstufen. Neue Keywords ranken leichter und ältere URLs erreichen leichter Top-Rankings bei Google.

Der steil ansteigende Sichtbarkeitsindex unserer Referenz Loungerocker.de | SEO Agentur Hamburg
Der steil ansteigende Sichtbarkeitsindex unserer Referenz Loungerocker.de

Stichpunkte: Was ist professionelle SEO?

  • Professionelle SEO ist langfristig ausgelegt und nicht einmalig.
  • Professionelle SEO ist nachhaltig ausgelegt und funktioniert nicht mit Automatisierungen und SPAM.
  • Professionelle SEO ist individuell und kann nicht mit pauschalen Paketpreisen abgegolten werden.
  • Professionelle SEO ist nicht billig. Ergebnisse kosten Geld. SEO ist eine Investition.

Von welchen Faktoren hängen die SEO Kosten ab?

Die SEO Preise hängen von einigen Faktoren ab. Es gibt verschiedene Faktoren, die einen großen Einfluss auf die zu investierende Arbeitszeit eines Projektes haben. Hier die wichtigsten Kostenfaktoren:

  • Das Alter der Website. Ist sie vollkommen neu? Oder ist es eine seit langem bestehende Seite, die schon gute Rankings für Deinen Themenbereich und Deine Suchbegriffe erreicht hat?
  • Die Stärke des Wettbewerbs. Ist Dein Business stark umkämpft? Gibt es starken Wettbewerb für Deine Keywords und Themen? Es ist bedeutend leichter ein Top-10 Ranking für ein Nischen-Keyword mit wenig Suchvolumen und Wettbewerb zu erreichen, als für einen sehr oft gesuchten Begriff, bei dem die starken Marken die besten Rankingpositionen belegen.
  • Deine Ziele beeinflussen ebenfalls die SEO Optimierung Kosten. Willst Du für bestimmte Keywords an der ersten Stelle im Ranking stehen? Oder reicht Dir eine Top-10 Suchmaschinenplatzierung? Willst Du eventuell so schnell wie möglich Ergebnisse erreichen?
  • Kannst Du Eigenleistung sicherstellen? Verfügst Du über ausreichend Ressourcen um Texte selbst nach Anleitung zeitnah einzupflegen? Beschäftigst Du eventuell eigene Redakteure für Blog-Artikel?
  • Der Umfang der nötigen Optimierungen. Je mehr Seiten von der SEO Agentur bearbeitet und optimiert werden müssen, desto teurer werden die Kosten für die SEO. Denn der zeitliche Aufwand steigt mit der Anzahl der Seiten an.
  • Der SEO Dienstleister. Größere und renommierte SEO Agenturen mit vielen Kunden sind teurer als kleinere Anbieter wie zum Beispiel Freiberufler. Dafür verfügen Sie über mehr Erfahrung und erreichen oftmals bessere Ergebnisse.
  • Die Art der benötigten Dienstleistungen. Manche Projekte verlangen deutlich umfangreichere Arbeiten als andere. In stark umkämpften Wettbewerbsfeldern müssen vorab beispielsweise Technik- und Content-Audits gemacht werden, um nötige Hebel für bestmögliche Ergebnisse zu erreichen.

Einmalige und laufende SEO Agentur Kosten

Manche Projekte erfordern zu Beginn einer Zusammenarbeit zusätzlich einmalige Kosten. Diese entstehen vor allem durch die folgenden Arbeiten:

Einmalige Kostenfaktoren

  • Ein SEO-Audit, um den aktuellen Stand der SEO und der technischen Seite der Website zu ermitteln
  • Eine umfassende Keyword-Recherche nach den lukrativsten Suchbegriffen und der Suchintention dahinter
  • Die Erstellung einer SEO-Strategie für die Art der Leistungen und dem zeitlichen Ablauf
  • Die umfassende Analyse des Wettbewerbs
  • Die genaue Suche nach den wirksamsten Hebeln, um an der Konkurrenz vorbeizuziehen
  • Das Erstellen von Inhalten nach den neuesten Richtlinien von Google
  • Der eventuell nötige Aufbau von Backlinks

Laufende SEO Kostenfaktoren

  • Tracking und Monitoring aller wichtigen SEO-Faktoren und Keywords
  • Technische Arbeiten (technische SEO)
  • Nach und nach erfolgender Aufbau von eventuell nötigen Backlinks
  • Erstellung neuen Contents und laufende SEO-Optimierung der Bestandsinhalte
  • Regelmäßige Calls zur Abstimmung mit dem Kunden
  • Probleme beim Sichtbarkeitsabfall durch Google-Updates erkennen und darauf reagieren

Einmalige SEO-Kosten am Beispiel eines SEO Audit

Bei einem neuen Projekt ist es immer sinnvoll, mit einem SEO-Audit zu beginnen. Ein SEO-Audit ist ein umfangreicher Check aller wichtigen Bereiche und Faktoren Deiner Website. Er sollte möglichst umfassend sein und alle wichtigen Bereiche der Suchmaschinenoptimierung und der Voraussetzungen dafür testen.

Zum Beispiel:

  • OnPage-SEO Audit
  • User Experience / Benutzerfreundlichkeit
  • Umfangreicher Content-Audit
  • Prüfung der internen Verlinkungen
  • Audit Technisches SEO und Performance
  • Backlink- & OffPage-Audit / Negative SEO
  • Ob wichtige Website-Voraussetzungen erfüllt sind (SEO Website)

Auf Basis dieser Informationen können dann die SEO-Maßnahmen identifiziert werden, die den größten Erfolg versprechen. Die für die Durchführung eines möglichst kompletten Audits anfallenden Kosten werden durch den Umfang des Audits und der Größe der Website bestimmt. Eine sehr komplexe Websitestruktur erhöht die aufzuwendenden Kosten für den Audit ebenfalls.

Bereits ein kleiner SEO-Audit dauert mindestens einen Manntag (8 Stunden). Bei einer größeren Website können durchaus auch drei Tage erforderlich sein.

Außerdem werden die SEO-Audit-Kosten auch durch die Erfahrung der Agentur bestimmt. Es lohnt sich auf jeden Fall, mehr Geld in die Hand zu nehmen und den Audit von echten Experten auf dem Gebiet vornehmen zu lassen. Die sind allerdings teurer.

Ungefähre SEO Preise für einen SEO-Audit:

  • Kleine Websites lokaler Unternehmen: von 900 bis 1.500 Euro
  • Mittlere Websites (größere Anwälte, Mittelständler, kleine Online-Shops) 1.500 bis 2.500 Euro
  • Große Webseiten mit vielen Unterseiten: ab 3.500 bis 5.000 Euro

Im Preis enthalten sein sollte immer ein umfangreicher Maßnahmen-Katalog mit detaillierter Auswertung und ein Abschlussgespräch, dass alle aufkommenden Fragen klären kann. Bei uns bekommst Du noch eine Prioritäten-Checkliste dazu, damit die wichtigsten Arbeiten sofort priorisiert angegangen werden können.

Wie hoch ist der durchschnittliche SEO-Stundensatz?

Bei einer Recherche wird man auf Stundensätze zwischen 90 bis hin zu 200 Euro stoßen. Kleine Freelancer rufen durchaus geringere Stundensätze auf. Agenturen mit viel Erfahrung und echten SEO-Experten, die wirklich etwas für Dich erreichen, sind nicht günstig. Diese größeren Agenturen sind eher im Bereich von 120 bis 200 Euro zu finden.

Ist die Höhe eines Stundensatzes aussagekräftig?

Ja. Und Nein. Echte SEO-Experten kosten immer mehr. Ab 120 geht es bei den SEO-Profis los. Aussagekraft hat letztendlich aber nur der Aufwand, der in Dein SEO-Projekt investiert werden muss. Also die kalkulierte Anzahl von Stunden pro Monat.

Wie entstehen die Stundensätze der SEO Agenturen?

Professionelle SEO-Agenturen müssen einen erheblichen finanziellen Aufwand betreiben, um Ihre SEO-Dienstleistungen anbieten und am Markt bestehen zu können. Ein erheblicher monatlicher Kostenfaktor für eine Agentur sind die verschiedenen SEO Tools. Diese Tools sind die Voraussetzung um professionelle SEO betreiben zu können. Für die verschiedenen SEO-Aufgaben werden auch verschiedene Tools benötigt. Mit einem SEO-Tool allein ist es längst nicht getan. Man benötigt einen ganzen Werkzeugkasten, um den verschiedenen Aufgaben gerecht zu werden.

Manche dieser Werkzeuge kosten allein schon Hunderte von Euro pro Monat. Tool-Kosten von deutlich über 1.000 Euro bis 3.000 Euro pro Monat sind schon fast Normalität.

Eine kleine Auswahl von wichtigen SEO-Werkzeugen:

  • Sistrix zur Ermittlung der Sichtbarkeit
  • Ahrefs für technische Site-Audits
  • SemRush für die komplette Datenauswertung und den Übertrag in Google Looker Studio
  • Die Metrics Tools für das Monitoring der Keywords
  • Screaming Frog für das Crawlen und das Herausfiltern von Potenzialen
  • Usw…

Leider gibt es kein Tool, dass alle Aufgaben vereint und hervorragend erledigt.

Ständige Weiterbildung. Suchmaschinenoptimierer müssen sich ständig weiterbilden. In kaum einer Branche herrscht eine solche Dynamik wie in der Suchmaschinenoptimierung. Google-Updates müssen erkannt und analysiert werden. Die neuesten Google-Empfehlungen müssen registriert, verstanden und umgesetzt werden. Nur ein SEO, der das alles kann und umsetzt wird für seine Kunden erfolgreich tätig sein können. Aber das erfordert viel Zeit, sich immer wieder in neue Dinge einarbeiten zu müssen.

Nur SEOs, die sich stets auf dem Laufenden halten und die geeigneten Tools verwenden, können die bestmögliche Ergebnisse für ihre Kunden erreichen.

All diese Dinge kosten den SEO-Anbieter Geld und haben daher einen Einfluss auf die SEO Agentur Preise.

Ein individuelles SEO-Angebot ist wichtig

Wie bereits besprochen: kein SEO-Projekt lässt sich mit einem anderen vergleichen. Mal muss die Agentur bedeutend mehr Zeit in ein Projekt investieren und mal weniger. Die kalkulierte monatliche Arbeitszeit für den Aufwand der SEO-Optimierung entscheidet über die Höhe des monatlichen Budgets.

Bei uns bekommst Du immer ein individuelles SEO Angebot. In diesem Angebot informieren wir Dich ganz transparent über die nötigen Leistungen zur Erreichung der SEO-Ziele und über die Höhe des monatlichen SEO-Budgets.

Folgendes ist in unseren SEO-Angeboten enthalten:

  • Eine kurze Analyse der organischen Sichtbarkeit
  • Recherche Deiner wichtigsten Keywords nach Suchvolumen / Wettbewerb / Aufwand
  • Ein kurzer technischer Check Deiner Website
  • Eine transparente Information, welche Leistungen Du bekommst (Liefergegenstände) WICHTIG!
  • Vorstellung Deines festen Ansprechpartners
  • Eine Auflistung, mit welchen SEO-Tools wir an Deinem Projekt arbeiten werden
  • Ein monatlich festsehendes Budget mit unserem aktuellen Stundensatz als Basis
  • Aussagekräftige und leicht verständliche Reportings
  • Ein monatliches Telefon- oder Online-Meeting
  • Wichtig: Es gibt keine versteckten Kosten für Dich

SEO Angebote sind individuell und nicht vergleichbar

SEO Angebote müssen immer individuell auf das jeweilige Projekt zugeschnitten sein. Sie sind zudem nicht miteinander vergleichbar, weil die inkludierten Leistungen erheblich variieren können. Massenangebotsanfragen sind daher sinnfrei.

Mindestvertragslaufzeit bei laufender SEO? Nicht bei uns!

Viele SEO-Agenturen knechten Ihre Kunden mit langen Mindestvertragslaufzeiten von bis zu 48 Monaten. Wir hingegen sind der Meinung, dass eine Zusammenarbeit nur sinnvoll ist, solange beide Seiten davon überzeugt sind. Wir sind von unserer Arbeit und einem langfristigen Erfolg des Projekts so überzeugt, dass unserer Meinung nach keine Vertragslaufzeiten nötig sind. Solltest Du mit uns und unseren Leistungen nicht mehr zufrieden sein, so kannst Du monatlich zum Monatsende jederzeit kündigen.

Die durchschnittlichen monatlichen SEO Agentur Kosten

Diese Beispiele sind Schätzungen, die auf unseren Erfahrungen beruhen. Bei diesen Budgetgrößen lohnt sich SEO. Die SEO Preise berechnen sich jeweils zuzüglich Mehrwertsteuer.

1.  Kleine Unternehmen und Freiberufler
kleine geografische Reichweite

Budget: 750 € bis 1.000 € pro Monat

Beispiele:

  • Zahnärzte
  • Restaurants

2. Unternehmen in mittelgroßen Städten und umkämpften Märkten
kleine geografische Reichweite

Budget: 1.000 € bis 3.000 € pro Monat

Beispiele:

  • Rechtsanwälte
  • Immobilienmakler

3. Unternehmen mit einem nationalen Nischenmarkt

Budget: 3.000 € bis 7.000 € pro Monat

Beispiele:

  • Kleine und mittlere Online-Shops
  • Digitalagenturen

4. Unternehmen mit nationaler oder internationaler Zielgruppe

Budget: ab 7.000 € / Monat

Beispiele:

  • Große Online-Shops
  • Versicherungs- und Finanzwesen

SEO ist nur lohnend, wenn die wichtigen Keywords durch die Agentur auf die erste Seite der Suchergebnisse gebracht werden. Erscheinen sie auf der zweiten Seite, folgen daraus fast keine Klicks und es ist Geldverschwendung. SEO-Maßnahmen für stark umkämpfte Keywords sind sehr aufwändig und erfordern viel Arbeitsaufwand und einen langen Atem. Wer mit stark umkämpften Keywords auf der ersten Seite ranken möchte, muss über viele Monate am Ball bleiben und höhere SEO Agentur Kosten in Kauf nehmen.

Kläre das vor der Zusammenarbeit mit einer SEO Agentur

Wenn Du Dich mit diesen Fragen näher beschäftigst, kannst Du Deiner SEO Agentur die Arbeit erleichtern. Das hat dann auch Auswirkungen auf das monatliche Budget, das dann geringer ausfallen kann.

  • Das SEO Budget: Welche monatliche Summe kannst Du investieren?
  • Deine Ziele: Welche Ziele willst Du erreichen? Was genau erwartest Du Dir von Deiner Website? Wie schnell soll die organische Sichtbarkeit erhöht werden?
  • Die Ausgangssituation: Ist Deine Website noch ziemlich neu? Oder hat sie bereits eine hohe Autorität erworben? Verfügt sie bereits über hochwertige Inhalte zu Deinen Fokus-Keywords?
  • Freie Ressourcen: Gibt es freie Ressourcen, um die Agentur zu unterstützen, oder muss sie alles komplett übernehmen?
  • Content-Umfang: Wie viele Seiten sollen optimiert oder neu erstellt werden?
  • Die Keywords: Welche und wie viele Suchbegriffe sollen ranken?
  • Die Wettbewerber: Wie stark ist Dein Wettbewerb? Wie hochwertig ist der Content Deiner Konkurrenz?
  • Backlinks: Wie viele neue Backlinks bekommt Deine Konkurrenz pro Monat durchschnittlich?
  • Nachfrage: Wie gefragt ist Dein Produkt oder Deine Dienstleistung wirklich?
  • Festlegung: Wie viel mehr an Kunden / Gäste / Klienten benötigst Du, damit sich die SEO für Dich rechnet?
  • Die SEO-Agentur: Je größer die Erfahrung und die Erfolge der Agentur, desto teurer wird sie sein.

Der Expertentipp

Befindet sich deine Website bereits in einem Aufwärtstrend (laut SEO-Tools wie SEMRush, Ahrefs oder Sistrix) und sind die Best Practices schon umgesetzt, ist es für Deine SEO Agentur deutlich einfacher, neue Keywords zu erobern. Das macht es günstiger.

Warum Deine Wettbewerber deutlich besser ranken

Du fragst Dich, warum Deine Konkurrenz vor Dir auf der ersten Suchergebnisseite von Google steht und viele Ihrer Keywords deutlich besser ranken als Deine?

Das hat ganz zwei ganz einfache Gründe:

  • Sie haben vor Dir mit der SEO begonnen
  • Sie haben mehr Geld für SEO ausgegeben als Du

Das SEO wichtig ist, wissen wir nicht erst seit Gestern. Das Unternehmen zu viel Geld in Google Ads und deutlich zu wenig Geld in SEO investieren, ist eine Tatsache, die man nicht oft genug ansprechen kann.

Woran SEO Projekte immer wieder scheitern

SEO Projekte scheitern entweder am zu geringen Budget oder an Ungeduld.

Bei SEO geht es darum, Ergebnisse zu erreichen. Dafür müssen signifikante Sprünge im Bereich Content, Benutzerfreundlichkeit und Technik erreicht werden. Bei einem kleinen Budget verschieben sich die Ergebnisse nach hinten. Der Traffic verschiebt sich nach hinten. Die Verkäufe oder Leads verschieben sich nach hinten. Und der Cashflow ebenfalls. Du wirst zwar Verbesserungen sehen können, aber sie werden nicht sonderlich beeindruckend sein. Zeit ist Geld. Je mehr Geld du in Deine SEO investierst, desto mehr Zeit können wir mit der Optimierung Deiner Seite verbringen. Und desto schneller werden Resultate erreicht.

Es macht einen deutlichen Unterschied im Endergebnis aus, ob wir uns zehn oder zwanzig Stunden monatlich um die SEO Onpage Optimierung Deiner Website kümmern können.

Doch es nicht nur der Faktor zu geringe Budgetgröße, sondern vor allem auch der Faktor Ungeduld, der SEO-Projekte scheitern lässt. SEO geht nicht von heute auf morgen. Man muss einen langen Atem mitbringen. Erste positive Ergebnisse wirst Du nach circa 3 bis 9 Monaten sehen können. Manchmal geht es schneller, manchmal dauert es auch länger. Ausschlaggebend ist die Ausgangssituation, Deine Branche, und der Wettbewerb innerhalb Deiner Branche.

SEO braucht Zeit, um seine volle Wirkung entfalten zu können

SEO geht nicht von heute auf morgen, sondern benötigt Geduld. Erste positiven Ergebnisse wirst Du frühestens nach 3 bis 9 Monaten sehen können. Manchmal kann es wesentlich schneller gehen oder und manchmal braucht es deutlich mehr Zeit. Ausschlaggebend ist die Ausgangssituation, Deine Branche, und der Wettbewerb innerhalb Deiner Branche.

Bis Suchmaschinenoptimierung seine volle Wirkung entfaltet, dauert es im Schnitt 12 Monate.

SEO ist nicht zeitlich begrenzt. SEO ist – wie die Wirtschaft – ein endloser Kampf. Man muss immer am Ball bleiben und neue Ranking-Signale generieren.

Die Entwicklung der Sichtbarkeit und des Traffics bei einer laufenden SEO-Betreuung.
Die Entwicklung der Sichtbarkeit und des Traffics bei einer laufenden SEO-Betreuung.

Auf der Grafik kannst Du erkennen, wie sich die Sichtbarkeit und der Traffic im Laufe der Monate entwickelt und welche Leistungen Du wann bekommst.

Bei Billig-Anbietern sind die SEO Kosten viel geringer?

Monatliche SEO-Betreuung für nur 350.- Euro

? Von diesen Billig-Angeboten und vor allem von pauschalen Paketpreisen solltest Du besser Abstand nehmen. Wer darauf reinfällt, wird später die Zeche zahlen. Entweder stimmt die Leistung nicht oder die Maßnahmen sind sogar schädlich. Dann lohnt sich SEO nicht für Dich. Billige Anbieter sind entweder blutige Anfänger, oder unseriös. Hier werden dann oftmals Techniken angewandt, die geschäftsschädigend sind. Stichwort „Negative SEO„. Der Kunde kann beides nicht beurteilen.
Im Online-Marketing bekommst Du, was Du bezahlst. Bezahlst Du wenig, bekommst Du auch wenig.

Gute SEO-Agenturen legen Ihre Arbeitsweisen offen und zeigen gern, welche Maßnahmen sie einsetzen, um für den Kunden erfolgreich zu sein. Transparenz ist sehr wichtig. Gute Agenturen werden Dir auch keine Pauschalangebote machen, sondern Dir ein individuelles, ganz auf Deine Bedürfnisse und Website zugeschnittenes Angebot vorlegen. Übrigens haben wir einen Ratgeber geschrieben, wie Du die beste SEO Agentur findest.

Was kostet SEO in der Zusammenfassung

  • Entscheidend für die SEO Preise ist der zeitliche Aufwand pro Monat basierend auf dem Stundensatz
  • Erfahrene Agenturen mit echten SEO-Profis sind teurer als Freiberufler, erreichen jedoch mehr
  • Der Stundensatz der Agenturen bewegt sich zwischen 90 bis 200 Euro
  • Faktoren für die SEO-Kosten sind vor allem das Alter der Website, der Wettbewerb innerhalb der Branche und die Suchbegriffe
  • SEO kostet je nach Wettbewerb, Branche und Umfang der Seiten zwischen 850 Euro und deutlich mehr als 7.000 Euro
  • Wenn Du Eigenleistungen erbringen kannst, senkt sich das Budget entsprechend
  • Von günstigen SEO-Paketpreisen ist abzuraten
  • Ein SEO-Angebot muss immer individuell sein und ist nicht vergleichbar
  • Eine gute Agentur hat einen festen Ansprechpartner für Dich
  • Professionelle SEO kostet Geld, ist jedoch eine hervorragende Investition und bringt erheblichen Mehrwert
  • Klassische Suchmaschinenoptimierung ist im Gegensatz zu Suchmaschinenwerbung nachhaltig
Kategorie: SEO

Andreas Hecht

Andreas ist der Gründer und Inhaber der SEO Agentur Hamburg. Er hat mehr als 13 Jahre Erfahrung mit WordPress-Entwicklung und über 11 Jahre Erfahrung mit erfolgreicher Suchmaschinenoptimierung. Er hat Hunderte Artikel über WordPress und SEO für die Online-Magazine DrWeb.de und Noupe.com geschrieben.

Deine Wettbewerber sind bei Google vor Dir positioniert und Du weißt nicht, warum?

Diese Ratgeber könnten Dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.