OSG Performance Suite: Das All-In-One Online-Marketing-Tool

Keine Kommentare

Es gibt sehr viele SEO Tools am Markt. Jedes davon hat seine Stärken und Schwächen. Das grundsätzliche Problem dieser Tools ist, dass die meisten einfach nicht umfangreich genug sind. Sie decken nicht alle Bereiche ab, die ich abgedeckt haben möchte. Wie toll wäre es da, ein echtes All-In-One Online-Marketing-Tool zu haben? Hier kommt es. Es nennt sich OSG Performance Suite.

Die OSG Performance Suite. Alles, was Du brauchst. Und das mit KI

Die OSG Performance Suite wurde entwickelt, um alle wichtigen Bereiche der Suchmaschinenoptimierung abzudecken. Das Tool führt zudem dank einer umfangreichen API wirklich alle relevanten und interessanten Daten zusammen. Es integriert die Daten aus der Google Search Console, Google Analytics, den Bing Webmaster Tools, Deinem Google my Business Account und bereitet die Daten grafisch auf. Zudem integriert es noch zusätzlich die Daten aus Deinen Social Media Accounts.

Es gibt auch Apps für Android und iOS

All diese Daten werden mittels KI so aufbereitet, dass Du den maximalen, verständlich aufbereiteten Input bekommst. Positiv anzumerken ist, dass es Apps für Android und iOS gibt. So hast Du jederzeit Zugriff auf Deine Daten. Insgesamt warten über 800 Funktionen darauf, von Dir entdeckt zu werden.

Die Vorstellung des All-in-One Online-Marketing-Tools im Video

Über 4.000 Tipps und Erklärungstexte helfen Dir bei der Einarbeitung. Die Anwendung ist in 20 Sprachen verfügbar. Die Online Solutions Group GmbH entwickelte diese Software, um alle Informationen in einem zentralen Tool zusammenzuführen. Das ist richtig gut gelungen, auch wenn noch nicht alles hundertprozentig optimal ist. Doch davon später mehr.

Dein Wettbewerbsvorteil dank Künstlicher Intelligenz

Künstliche Intelligenz wird im Zeitalter der Digitalisierung immer wichtiger werden. Nicht die reine Menge an Daten wird Dein Vorteil sein, sondern die passgenaue und optimale Auswertung. Die OSG Performance Suite bietet Dir alle Anbindungen an die Tools, die Dir im Bereich Suchmaschinenoptimierung den Wettbewerbsvorteil bieten werden, den Du brauchst. Die Auswertungen laufen weitgehend automatisch ab und verschaffen Dir genau die Informationen, die Dich an Deinen Konkurrenten vorbeiziehen lassen.

Die OSG hat über 14 Jahre hinweg ein richtig gutes Marketing-Tool geschaffen, dass die Arbeiten einer SEO Agentur wesentlich effizienter und einfacher gestaltet. Davon profitieren vor allem wiederkehrende Arbeiten im Bereich Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinenmarketing (SEA). Hier wurde ein Online-Marketing-Tool geschaffen, dass alle Daten in einem einzigen Tool vereint. Das wiederum spart erhebliches an Geld, da das SEO-Tool Portfolio deutlich abgespeckt werden kann.

© OSG: Die komplette Performance Suite OSG mit allen Funktionen

Das Data Warehouse | Die Vereinfachung des Online-Marketings

Suchmaschinenoptimierung bedeutet immer mehr Daten auswerten zu müssen um letztendlich daraus einen Vorteil für die eigene oder betreute Website zu entwickeln. Doch das wird immer schwieriger. Ständig anwachsende Datenmengen sorgen oftmals für Verwirrung, anstatt Aha-Erlebnisse zu bieten. Die OSG hat sich die Vereinfachung des Marketings auf die Fahnen geschrieben und hält meiner Meinung nach, was sie verspricht.

800 Funktionen und mehr als 15 APIs schaufeln eine Unmenge an Daten in das Online-Marketing-Tool. Dieses zentriert die Daten an einer Stelle und bietet Dir übersichtliche Auswertungen an. So kannst Du Dein Marketing wesentlich zielgerichteter gestalten. Umfassende Auswertungen, die verständlich und übersichtlich sind, lassen Dich zeitsparender arbeiten. Knappe Kundenbudgets zielgerichteter einzusetzen ist hier das Thema.

Die OSG Performance Suite

© Online Solutions Group GmbH | Die OSG Performance Suite

Die einzelnen Bereiche der OSG Performance Suite

Im Folgenden gehe ich genauer auf die umfangreichen Tool-Bereiche ein und schildere Dir kurz und knackig die Vorteile.

Der SEO Teil des All-In-One Online-Marketing-Tools

Dies ist der Hauptbereich des Werkzeugs. Alles startet wie bei anderen Tools mit einem Crawler. Dieser prüft die Website auf technische Fehler und sendet einen Alarm (zum Beispiel an die Mobile-App) aus. Neben dem technischen Zustand der Seite hat der SEO-Bereich noch viele andere Funktionen zu bieten.

Der Sichtbarkeitsindex

Hier werden die Daten aus Sistrix und Xovi zurate gezogen in Kombination mit einem eigenen Index der Sichtbarkeit. Sehr gut gemacht ist die Anzeige der Google Updates. Kombiniert werden kann dieses Feature mit den wichtigsten Wettbewerbern. Diese Funktion ist richtig gut gelöst.

Keyword-Recherche und Überwachung eigener Keywords

Das SEO-Ranking Dashboard der OSG Performance Suite

Das SEO-Ranking Dashboard

Eine direkte Anbindung an die Google-API zusammen mit einer künstlichen Intelligenz macht die Recherche nach passenden Suchbegriffen zu einem Klacks. Zudem werden die besten Suchbegriffe aus der Google Search Console und den Bing Webmaster Tools angezeigt. Wer die Bing Tools noch nicht verwendet, sollte es tun. Die Keywords sind zum Teil echt interessant.

Eigene Keywords können ebenfalls hinterlegt und überwacht werden. Das ist eine Standard-Funktion fast aller SEO-Tools, doch hier präsentiert sich dieses Feature auf einer höheren Evolutionsstufe. Die Recherche neuer, zueinander passenden, zusätzlichen Keywords wird stark vereinfacht. Ebenso auch die Konkurrenzanalyse im Keyword-Bereich. Veränderungen im Ranking der Suchbegriffe lassen sich schnell erfassen und analysieren. Auf diese Art kannst Du leichter und schneller bei Problemen oder Google-Updates gegensteuern.

Traffic Daten aus Google Analytics

Alle Daten und Auswertungen visuell gut aufbereitet findest Du im Bereich Traffic.

Das Local-SEO Tool

Durch die Anbindung zu Google my Business kannst Du auch Deine lokale Suchmaschinenoptimierung bestens mit diesem Werkzeug erledigen und überwachen.

Das Backlink Tool

Du möchtest einen Backlink-Aufbau betreiben? Kein Problem. Backlinks sind immer noch wichtig, auch wenn deren Bedeutung immer mehr abnimmt. Linkbuilding wird mittels KI durch dieses spezielle Tool extrem vereinfacht. Du bekommst bessere Backlinks in kürzerer Zeit und mit weniger Aufwand. Auch eine Erfolgsmessung ist integriert.

OSG Performance Suite: Der Backlink-Bereich

© OSG. Hier siehst Du Deine Backlinks und die Deiner Wettbewerber

Der SEA Bereich | Suchmaschinenwerbung

Automatisierte SEA Kampagnen mit deutlich mehr Erfolg zu steuern als bisher ist mit diesem SEA Werkzeug kein Problem. Durch die integrierte Erfolgsmessung siehst Du sofort, wie erfolgreich Deine Kampagne ist.

Der Content-Bereich: Schreibe richtig gute Texte, die performen

Der Überblick zum Content-Tool der OSG Performance Suite

© OSG: Der Überblick zum Content-Tool der OSG Performance Suite

Ein Herzstück der Performance Suite OSG ist das Content-Tool. Hier bekommst Du das wohl umfassendste und beste Werkzeug an die Hand, um richtig gute Texte zu schreiben. Texte, die deutlich besser ranken werden, als Du es bisher gewohnt bist. Durch die künstliche Intelligenz bekommst Du bereits während des Schreibens viele nützliche Daten geliefert.

  • Hast Du bereits einen Text zum Thema?
  • Wie rankt dieser Text? Komplette Ranking-Entwicklung Deiner Texte in der Übersicht
  • Wie viele Füllwörter benutzt Du?
  • Verwendest Du eine unpersönliche Sprache?
  • Anzeige, wie viele Wörter Dein Content haben muss, um zu ranken
  • Automatische Speicherung gegen Datenverlust
  • Automatische Revisionen, alle Versionen werden gespeichert
  • Wie viele Modal Verben werden von Dir verwendet (Machen eine Aussage uneindeutig)?
  • Anzeige der Top-20 Artikel, die zu Deinem Suchbegriff bereits ranken
  • Keyword Insights: Fragen zu Deinem Keyword, verwandte Suchbegriffe
  • Knowledge Graph Anzeige für mehr Informationen zum Thema
  • Passende Suchbegriffe
  • Das Korrektorat: Zuweisung an einen Korrekturleser
  • Automatisierter Check auf Duplicate Content
  • Nach der Veröffentlichung: Die Erfolgsmessung mit Rankingpositionen der Keywords in der Textübersicht.
  • Usw.

Ein großer Vorteil des Content-Bereichs ist, dass nicht nur Suchmaschinen-relevante Daten abgedeckt werden, sondern auch die Text-Qualität an sich optimiert wird, wenn Du Dich an die Empfehlungen der Software hältst. Im Content-Bereich punktet die OSG Performance Suite so richtig.

Content Roadmaps für langfristigen Erfolg

Wenn Texte dauerhaften Erfolg bringen sollen, so kommt es auf eine durchdachte Planung an. Die Roadmap ist hier im Content-Bereich ein weiteres Highlight. Vielfach werden Texte nicht mehr von nur einer einzelnen Person verfasst, sondern es arbeiten Content-Redaktionen an ihnen. Hier punktet die Roadmap, die es Redaktionen einfach macht, eine Struktur in den Redaktionsplan zu bekommen.

Folgendes bietet die Content Roadmap:

  • Ein einfaches Zuweisen neu definierter Aufgaben an Redakteure
  • Rohlinge als Vorlagen für Task-Erstellung
  • Umfangreiche Erklärtexte und Handlungsempfehlungen
  • Exakte Einschätzung des möglichen und nötigen Aufwands
  • Definition von Fälligkeiten und neuen Fristen
  • Priorisierung von Aufgaben in der Roadmap
  • Erfolgsmessung für alle Aufgaben
  • Überprüfung wichtiger Aufgaben
  • Schnelles Kommentieren von Links und Texten
  • Übersichtliche Darstellung der wichtigsten Aufgaben

Die eingebaute Rechtschreibkorrektur:

Einen mittelmäßigen Eindruck hat die eingebaute Rechtschreibkorrektur hinterlassen. Viele richtig geschriebene Wörter wurden als falsch gekennzeichnet und einige definitiv falsch formulierte Wörter als richtig belassen. An die Qualität des Duden-Mentors kommt die Korrektur nicht heran. Natürlich kann es sein, dass die KI hier erst angelernt werden muss. Das wäre noch zu testen. Abschließend kann ich nur eines sagen:

Ich habe schon etliche Content-Editoren getestet. Dieser hier ist definitiv der Beste!

Welche Funktion fehlt mir im Content-Editor?

Der Editor ist sehr gut, keine Frage. Aber er könnte besser sein. Nicht immer schreibt ein SEO neue Texte. Oftmals überarbeite ich bereits bestehende Texte. Dafür wäre eine Funktion optimal, mit der du den Text einer Website mit einem Klick in den Editor übernehmen kann. PageRangers bietet diese Funktion in seinem Landingpage-Tool. Ich vermisse sie schmerzlich, denn ohne sie ist das Leben komplizierter. Bitte nachrüsten.

Was die OSG Performance Suite sonst noch so im Angebot hat

Um es kurzzufassen: etliches. Die Fülle an Informationen ist schon unglaublich. Du kannst alle Daten, die es zu Deiner Website geben kann, in diesem Online-Marketing-Tool zentral verwalten und einsehen.

Der Social Media Bereich

© Screenshot OSG. Der Social Media Überblick

© Screenshot OSG. Der Social Media Überblick

Wenn es um die Erzeugung von Sichtbarkeit geht, dann sind die sozialen Medien ein wichtiger Bereich der eignen Vermarktung. Ohne Social Media geht heute nichts mehr. Daher bietet Dir die OSG Performance Suite eine umfassende Auswertung Deiner Kanäle an. Es geht hierbei allerdings nicht nur um die reine Auswertung, sondern auch um die Planung neuer Beiträge, die exakt zu Deiner Zielgruppe passen.

Du kannst neue Beiträge für Deine Kanäle direkt in einem speziellen Editor schreiben. Nach dem Verfassen bietet Dir die Software die Möglichkeit der Planung für die Veröffentlichung. Unterstützt werden zurzeit Facebook, Twitter, LinkedIn und Instagram.

Eine umfassende Auswertung der geteilten Beiträge zeigt Dir genau, welche Postings erfolgreich waren und was sich als Flop erwiesen hat. Du kannst den organischen Traffic und ebenfalls den Paid Traffic verfolgen und Auswertungen entweder pro Kanal oder Land ersehen. Alle wichtigen Kennzahlen sind in diesem Social-Media Tool gebündelt.

Das Affiliate Tool

Mittels API lassen sich die beiden Größen im Affiliate-Business – Belboon und AWIN – mit der OSG Performance Suite verbinden. Auch hier stehen Dir dann perfekt aufbereitete Analysen rund um Dein Affiliate-Marketing zur Verfügung.

Brand-Protection-Tool der Performance Suite OSG

In diesem Bereich geht es um den Schutz Deiner Marke. Denn die ist in der heutigen Zeit durch Affiliate-Marketing und Suchmaschinenwerbung anfällig für Verletzungen des Markenschutzes geworden. Das KI-basierte Tool der Online-Marketing-Suite von OSG hilft Dir dabei, Deine Marke zu schützen. Doch es geht nicht nur um den Schutz Deiner Marke, sondern auch um die Vorab-Prüfung Deiner eigenen Kampagnen auf markenschutzrechtliche Probleme. Das Tool schützt Dich vor teuren Abmahnungen, zu denen eine kleine Unaufmerksamkeit führen kann.

Das Security-Tool | Nicht ganz perfekt

Das Security-Tool überwacht Deine Website auf sicherheitstechnische Probleme und gibt Alarmmeldungen heraus, wenn Sicherheitslücken gefunden werden. Die meisten Websites sind schlecht abgesichert und für Angreifer leicht zu hacken. Laufende, automatisierte Checks bieten hier Abhilfe und sorgen für ein besseres Gefühl.

Aber:

Die grundsätzliche Idee eines solchen Tools ist hervorragend. Mir scheint es jedoch nicht ausgereift zu sein.

In meinem Fall beanstandet es einen Beitrag meiner Website, in der es um ein Tutorial zum Bau von datenschutzgerechten Share-Buttons geht. Hier werden gleich zwei Dinge beanstandet, die definitiv keine Sicherheitslücke darstellen.

Zuerst wird hier ein »Source Code Disclosure« Problem gemeldet. Was genau ist das?

Quellcode, der serverseitig aufbewahrt werden soll, kann manchmal an die Benutzer weitergegeben werden. Ein solcher Code kann sensible Informationen wie Datenbankkennwörter und geheime Schlüssel enthalten, die böswilligen Benutzern helfen können, Angriffe auf die Anwendung zu formulieren.

Ich kann nicht genau sagen, welcher Bereich meines Tutorial hier angemahnt wird, ich vermute jedoch, dass es das JavaScript innerhalb einer downloadbaren ZIP-Datei ist. Es könnte natürlich auch der Code der Share-Buttons sein, der jedoch in <pre> und <code> Tags gefasst und maskiert ist.

Es handelt sich dabei um diesen Beitrag:

Statische Share Buttons wie Social Warfare nachgebaut und voll Responsive

Als Zweites gibt das Security-Tool einen »Absence of Anti-CSRF Tokens« Fehler aus.

Das Fehlen von Anti-CSRF-Tokens in HTML-Formularen kann zu einem Cross-Site-Request-Fgery-Angriff führen, der dazu führen kann, dass eine bestimmte Anwendungsaktion als ein anderer angemeldeter Benutzer ausgeführt wird, zum Beispiel durch Ändern der E-Mail und des Kennworts oder durch unbemerktes Hinzufügen eines neuen Admin-Benutzerkontos, wenn dies vom Administratorkonto aus erfolgt.

Es wird also eine sicherheitstechnische sehr wichtige Sache in einem Formular angemahnt. Grundsätzlich eine sehr wichtige Sache und echt cool. Aber es existiert kein solches Formular in dem betreffenden Beitrag. Ich habe diese Seite mehrfach gecheckt und konnte nichts dergleichen finden. Angemahnt wurde folgendes Formular:

[Form 1: "tx_indexedsearch_pi2[search]
[sword]""tx_indexedsearch_pi2[action]" "tx_indexedsearch_pi2[controller]" 
"tx_indexedsearch_pi2[search]
[_sections]" "tx_indexedsearch_pi2[search]
[submitButton]"]

Dieses Formular ist definitiv nicht auf der Seite vorhanden. Wo bitte nimmt das Tool seine Daten her? Ich bin etwas ratlos. Und das bin ich selten.

Der Sicherheitsstandard meiner Website ist enorm hoch

Da die SEO Agentur Hamburg seit mittlerweile 12 Jahren eine Absicherung von Website auf WordPress-Basis anbietet, ist die eigene Agentur-Website selbstredend sehr gut abgesichert. Und das gleich in mehreren Stufen. In Stufe eins greifen die sogenannten Security-Header. Hier das Scan-Ergebnis auf Securityheaders.com.

Das Scan-Ergebnis unserer Agentur-Website. Besser geht es nicht

Die zweite Stufe, die auch in der Absicherung von Formularen greift, ist unsere .htaccess Datei für WordPress. Die Datei verwendet zum Beispiel die hervorragende 7G-Firewall von Jeff Starr.

Mein Fazit zum Security-Tool ist, dass es mir noch nicht ausgereift erscheint. Ebenfalls fehlt mir ein Button, mit dem ich quasi nicht existente Probleme ausblenden kann.

Das Ladezeiten- und Uptime-Tool der OSG Performance Suite

Die Ladezeiten einer Website sind Rankingfaktor in den Google-Suchergebnissen. Und das im Desktop- wie auch im Mobile-Index. Besonders wichtig ist die Performance jedoch für die Conversion Rate. Je mehr Zeit eine Website zum vollständigen Laden benötigt, desto größer ist die Absprungrate. User und Google mögen keine langsamen Webseiten. SEO fängt heute bei der Ladezeit an.

Das hat die OSG erkannt und seinem Online-Marketing-Tool einen sehr übersichtlichen und informativen Bereich spendiert, in dem Du nicht nur die eigenen Ladezeiten verfolgen kann, sondern auch die Performance der Wettbewerber. Das ist gut gemacht.

Ein weiteres Tool in diesem Bereich ist der Uptime-Monitor, der Dir aufzeigt, ob Deine Website in der letzten Zeit eventuell nicht erreichbar war und wie lange die Downtime gedauert hat. Ebenfalls sehr nützlich, denn meistens bekommt der Webmaster es nicht rechtzeitig mit, wenn die eigene Website down ist. Für manche Internet-Seiten kann ein Ausfall richtig teurer werden. Hier bekommst Du eine Nachricht, wenn Deine Seite nicht erreichbar ist.

Das Google Analytics Tool der OSG Performance Suite

Hier kann die OSG Performance Suite so richtig punkten. Google Analytics ist die beste und umfangreichste Analyse-Software, wenn es um die Analyse der Zugriffszahlen einer Website geht. Allerdings wirst Du Dich schnell von der unglaublich umfangreichen Menge an Daten überfordert fühlen, wenn Du Dich nicht in der Handhabung richtig gut auskennst. Das Google-Analytics-Tool der Performance Suite von OSG bietet Dir intelligente Funktionen zur Auswertung der Datenmenge mit über 350 Diagrammen und einer KI-gestützten Auswertung.

Eine der umfangreichen Google Analytics Auswertungen der OSG Performance Suite

© OSG: Eine der umfangreichen Google Analytics Auswertungen der OSG Performance Suite

Was mir nicht gut gefällt:

Anscheinend werden noch keine Google Analytics 4 Properties unterstützt. So muss zurzeit eine Analytics-Property vorhanden sein, um die Auswertungen nutzen zu können. Die meisten Webmaster, die Google Analytics nutzen, werden noch den alten Code nutzen. Ich hingegen hatte schon komplett auf Google Analytics 4 umgestellt und muss eine UA-Property erneut einrichten.

Allerdings werde ich für meine Mühe durch passgenaue Analysen und Auswertungen belohnt werden. Die wesentlich übersichtlicher sind, als es Google Analytics ermöglichen würde.

Das Mailing-Tool der All-in-One-Suite

© OSG: Der Mailing-Tool Überblick

Die OSG Performance Suite verspricht effektive Newsletter Kampagnen. Und das wird nicht nur an der KI-gestützten Auswertung liegen, sondern auch an den Vorlagen. Die kannst Du nutzen, wie sie vorhanden sind. Aber sie sind ebenfalls individuell anpassbar. So ist es Dir möglich, das Design genau nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen zu gestalten. Ein Drag and Drop Generator hilft dir beim Design.

Denn: Je besser Dir das Design Deiner Mailings gelingt, desto besser wird die Conversion Rate sein.

Umfassende Mailinglisten zu verwalten stellt kein Problem dar. Viele Variablen wie die korrekte Anrede oder eine persönliche Erwähnung Deines Kunden im Mailing sind einstellbar. Anpassbare E-Mails anhand aller im System vorhandenen Kontakte steigern die Erfolgsquote. Die KI-Unterstützung entlastet Dich bei der Planung und dem zur richtigen Zeit geschehenden Versand.

Die Highlights:

  • Schnelle Erstellung eines neuen Newsletters
  • Zahlreiche Vorlagen für die Gestaltung
  • Automatisierte Versendung möglich
  • Die Einrichtung verschiedener Verteiler ist kein Thema
  • Eigene Versandadresse festlegen
  • Unkomplizierte Abläufe

Das Projektmanagement-Tool | Inbound Marketing

30 % aller Projekte im Online-Marketing scheitern bereits vor dem Start. Und das, weil sie im Vorfeld nicht gut und strukturiert genug geplant worden sind. Die in diesem Bereich wichtigen Aspekte wie eine KI-gestützte Automatisierung sind nicht bekannt oder werden aus anderen Gründen nicht genutzt. Doch gerade das laufende Agentur-Geschäft bietet viele Chancen für zusätzliche Geschäfte mit der vorhandenen Kundschaft.

Die meisten Agenturen und Freelancer legen ihr Hauptaugenmerk auf neue Kundschaft und verlieren die bestehenden Kundenverbindungen vollkommen aus den Augen. Dabei sind bestehende Kunden dankbarere Abnehmer Deiner Leistungen, denn sie kennen Dich ja bereits.

Um Deine bestehenden und Deine neuen Kunden gewinnbringend zu verwalten, gibt es Projektmanagement-Tools. Ein integriertes Kundencenter verwaltet Deine Kunden übersichtlich. Alle wichtigen Informationen hast Du so im Blick.

Leistungsprotokolle dürfen nicht fehlen

In diesem Tool kannst Du ausführliche Leistungsprotokolle erstellen und verwalten. Erfasse jeden Aufwand minutengenau direkt im Leistungsprotokoll, so ist das Abrechnen der erbrachten Leistung einfacher. Ebenso kannst Du Dir wichtige Aufgaben oder Nachfragen auf Termin legen, um nichts Wichtiges mehr zu vergessen. Der integrierte Kalender bietet Dir die Möglichkeit, Deine Kunden nach einer gewissen Zeitspanne zu kontaktieren, um weiteres Geschäft zu generieren.

Die Timeline – alles auf einen Blick

© OSG. Die Timeline. Alles auf einen Blick

Bessere Übersicht dank einer praktischen Timeline. Wichtige »Evolutionsschritte« Deines Projekts erfasst Du dank dieser Funktion der OSG Performance Suite mit nur einem Blick.

  • Perfekte Übersicht über alle wichtigen Aufgaben
  • Klare Strukturierung der wichtigsten Kommunikation
  • Klare Beschreibung der Aufgaben
  • Anzeige der Bearbeitungsdauer direkt in Ihrem Tool
  • Zugriff auf alle wichtigen Details zu vorhandenen Aktivitäten

Ein Projektmanagement-Tool benötigt etwas Einarbeitungszeit. Aus eigener Erfahrung kann ich Dir sagen, dass sich der Aufwand lohnt und Deine Umsätze steigen werden, wenn Du eine Projektverwaltung optimal nutzt. Diese Software bietet die besten Voraussetzungen dafür.

Wer braucht die OSG Performance Suite?

Es gibt keine klar definierte Zielgruppe. SEO Agenturen und Freelancer können ebenso gut von der Software profitieren, wie Unternehmen, die sich selbst um ihr Online-Marketing kümmern wollen. Ebenso ist diese All-in-One-Software für jeden Texter eine Bereicherung.

Kann ich die Performance Suite kostenlos testen?

Selbstverständlich! Du kannst die All-In-One Online-Marketing-Tool 30 Tage kostenlos testen. Danach kannst Du Dich entweder für die kostenfreie Basis-Version entscheiden, oder für die kostenpflichtige Version.

Was kostet die OSG Performance Suite?

Das Tool ist Modular aufgebaut, daher zahlst Du nur für die Dinge, die Du auch wirklich benötigst. Hier kommt ein Überblick dessen, was sie Dich kosten könnte. Preise jeweils zuzüglich Mehrwertsteuer.

Was bietet mir die Performance Suite?

FeatureOSG Performance Suiteandere Tools
Allgemein
Anzahl Userunbegrenztmax. 5
Sprachen> 20ca. 5
Über 4.000 Erklärungen / Tipps✔️
kostenlose App (iOS/Android)✔️
Alert System✔️
Projektmanagement & Roadmaps✔️
Traffic messen✔️✔️
Alle Google-Länder✔️
Optional: Service & Consulting✔️
Kanäle
SEA✔️
Social Media✔️
Mailing✔️
Inbound Marketing✔️
Ladezeiten✔️
Uptime✔️
Security✔️
APIs
Google Analytics✔️
Google Search Console✔️
Google Ads✔️✔️
Google My Business (Local SEO)✔️
Bing Webmaster Tools✔️
Facebook✔️
Sistrix✔️
Xovi✔️

Kannst du mir einen Überblick über die Performance Suite geben?

Was fehlt uns in der Marketing-Software?

Vermisst haben wir bei unserem Test nur drei Dinge.

  1. Einen Button im Content-Editor zum Importieren von vorhandenen Texten (kommt demnächst)
  2. Nur 300 Keywords können im Ranking verfolgt werden. Das ist mager.
  3. Eine Reporting-Funktion für Kunden. Ein Zugang zur Software könnte manchen Kunden überfordern.

Wie bewerten wir die OSG Performance Suite?

Eine Bewertung darf natürlich nicht fehlen.

So bewerten wir die OSG Performance Suite

Bewertung: ★★★★★★★★★

All-in-One: Das Tool ist unglaublich gut. Weil es alle wichtigen Daten vereint und gut aufbereitet.

Das gefällt nicht: Das Google-Analytics Tool sollte auf Analytics 4 umgestellt werden. Bitte!

Unser Fazit: Ein echt klasse Tool, dass ich mir sofort bestellt habe. Der Content-Editor ist einfach Spitze!

Jetzt die Website besuchen

Fazit: Was Du dank der Performance Suite nicht mehr brauchst

Die Performance Suite der OSG ist wirklich umfassend und leicht erlernbar. Du kannst Dir einige Tools sparen und brauchst in andere niemals mehr hineinzuschauen. Das ist praktisch! Schau, was ich mir sparen kann:

Ich brauche nicht mehr:

  • In Google Analytics zu schauen
  • In die Google Search Console zu sehen
  • PageRangers zu bezahlen wegen des Content-Editors
  • Keyword-Recherche Tools zu nutzen
  • Ein W-Fragen Tool zu nutzen
  • Das Ahrefs SEO WordPress Plugin

Keine Information mehr verpassen

Für den Newsletter anmelden, um jeden Monat tolle Inhalte und wichtige Infos zu bekommen.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Andreas Hecht

Andreas Hecht

Andreas ist der Gründer und CEO der SEO Agentur Hamburg und Experte für Suchmaschinenoptimierung und WordPress Entwicklung.

Du bist auf der Suche nach einer seriösen SEO Agentur?

Dir hat unser Artikel gefallen und Du möchtest unsere Hilfe in Anspruch nehmen? Dann melde dich bei unverbindlich bei uns. Wir freuen uns auf Deine Anfrage!

Jetzt weitere interessante Beiträge lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.