Du bist hier: Startseite » Glossar » Linktext

Was ist ein Linktext?

Ein Link-Text ist der für den User sichtbare Teil eines Hyperlinks (auch kurz Link genannt), der den Besucher beim Anklicken auf eine andere URL oder auch Domain führt. Folglich gibt es interne und externe Links. Der Text kann entweder aus einem Wort, mehreren Wörtern oder gar einem ganzen Satz bestehen.

Auch ganze Absätze können verlinkt werden. Ein Link-Text ist hierbei als eine Empfehlung an den User zu verstehen. Die empfohlene Seite kann entweder ein interner Link sein, der zu einer anderen Unterseite führt, oder ein externer Link sein, der zu einer anderen Website verlinkt ist. Damit Unterseiten gut und schnell verlinkt werden können, ist ein kurzer und prägnanter URL Slug wichtig.

Ein Link-Text (auch Ankertext genannt) wird hierbei meistens entweder farblich vom Rest des Inhalt-Textes hervorgehoben, oder es wird eine Unterstreichung genutzt. Manchmal ist auch beides der Fall.

Ein Linktext sollte immer beschreibend sein. Die gewählten Wörter dieses Verweis-Textes sind wichtig, damit der User erkennen kann, dass sich hinter dem Link eine Information verbirgt, die weitere interessante und thematisch passende Informationen bereithält. Für die Suchmaschinenoptimierung spielt die Verwendung des verlinkten Textes eine wichtige Rolle beim Link-Aufbau, vor allem bei der immens wichtigen internen Verlinkung.

Link-Text für interne Verlinkung
Link-Texte sind für die interne Verlinkung immens wichtig.

Die verschiedenen Arten von Link-Texten

Es gibt verschiedene Arten von Linktexten, die bei interner Verlinkung vom Ziel-Keyword und bei externer Verlinkung von der thematischen Relevanz abhängen.

Der »harte« Linktext.
Hier wird exakt das Keyword der Zielseite gewählt. Diese Vorgehensweise nutzt man bei internen Links, damit die jeweiligen Suchbegriffe gestärkt werden und die betreffenden Seiten im Ranking ansteigen. Denn die Link-gebende Seite vererbt Linkjuice oder PageRank und darauf baut die SEO-Maßnahme »Interne Verlinkung optimieren für bessere Rankingplatzierungen« auf.

Der generische Linktext.
Er hat keinen Bezug zur Zielseite. Der Link-Text lautet meistens »hier« oder »Siehe hier«. Oftmals begegnet er uns bei Button-Beschriftungen oder Teasern und ist mit »Mehr dazu erfahren« oder ähnlich bezeichnet.

Der Brand-Linktext. Anstelle des Haupt-Keywords wird als Linktext der Marken- oder Unternehmensname verwendet.

Die verlinkte URL (auch Naked Linktext).
Anstelle eines zur Zielseite passenden Link-Text wird einfach nur die URL verlinkt. Diese Lösung wird nicht empfohlen.

Der optimal gestaltete Link-Text

Ein Linktext sollte möglichst immer beschreibend sein und sich auf den Inhalt der Zielseite beziehen. Er sollte etwas über die Informationen aussagen, die den User auf der verlinkten Seite erwartet und thematisch passend zur Seite sein, von der aus verlinkt wird. So können Suchmaschinen wie Google und Bing und menschliche Besucher schnell entscheiden, ob die zusätzlichen Informationen auf der verlinkten Seite nützlich und thematisch relevant sind.

Der Linktext sollte hierbei den Besucher zum Anklicken verleiten und ihm mitteilen, dass die verlinkte Seite für Ihn weiterführende Informationen bereithält. Ein Link-Text sollte dabei immer informativ, aber auch kurz sein. Daher muss auf eine präzise Formulierung geachtet werden. Relevante Informationen mit klaren Hinweisen auf den Inhalt der bei einem Klick zu erwarten ist. Kurz, bündig und prägnant.

Der Linktext als Teil eines Hyperlinks

Ein Linktext ist ein Teil eines Hyperlinks, kurz Link genannt. Im HTML einer Seite wird dazu der <a> Tag verwendet. Dieser HTML-Tag wird mit einer URL im href-Attribut des Links versehen und kann dann auf die betreffende URL bei einem Klick weiterleiten.

Ein Beispiel eines Link-Textes:

<a href="/eine-weitere-seite.html">Das ist der Linktext</a>

Der Link-Text und die Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Der Text eines Links hat einen erheblich Einfluss auf die OnPage-Optimierung im Online Marketing. Enthält er bei internen Links das Keyword der zu verlinkenden Seite, so kann dieses einen immensen Einfluss auf die Suchmaschinenplatzierung haben. Der korrekte Text kann interne Seiten immens in der Sichtbarkeit bei Google und anderen Suchmaschinen steigern. Auch für einen Backlinkaufbau für die eigene Seite ist er wichtig, wenn hier die Sichtbarkeit ansteigen und nicht nur Traffic generiert werden soll.

Generische Linktexte sind hierbei nicht hilfreich und sollten sich auf Buttons oder Teaser beschränken. Harte Keywords sollten möglichst nur bei internen Links im Link-Text verwendet werden. Bei Backlinks kann er zu einem geringen Teil vorsichtig Verwendung finden. Allerdings mit der Information im Hintergrund, dass Google eine übermäßige Nutzung mit einer Google Penalty abstraft, da eine solche Handlung in den Bereich Black Hat SEO - oder im geringeren Maße Grey Hat SEO fällt.

SEO-freundliche Link-Texte auf der eigenen Seite sollte kurz, beschreibend, mit dem Keyword versehen und thematisch relevant sein. Externe Webseiten sollten nicht mit dem Keyword im Linktext verlinkt werden. Wenn Unterseiten verlinkt werden, so sollte jede Unterseite stets einen einzigartigen Linktext verwenden. Niemals sollten mehrere Seite mit dem gleichen Text verlinkt werden.

Wenn es um SEO Texte geht, wird auf diese Seite immer mit exakt diesem Keyword verwiesen. Bei internen Verweisen muss man keine Angst vor Keyword Stuffing haben, da dies nur bei Backlinks gilt.

Wird hingegen eine weitere Seite mit diesem Suchbegriff verlinkt, so würde Google signalisiert werden, dass beide Seiten für den Suchbegriff gleichsam wichtig sind. Folglich ranken zwei Seiten und beide schlechter, als es eine einzelne Seite würde.

Vorheriger Beitrag
Ankertext (Anchor Text)
Nächster Beitrag
Suchintention