Du bist hier: Startseite » Glossar » Suchvolumen

Das Suchvolumen eines Keywords

Das Suchvolumen beschreibt die Anzahl der Suchanfragen zu einem bestimmten Suchbegriff in der organischen Suche bei Google. Im Online Marketing dient das Suchvolumen als Maß für den zu erwarteten organischen Traffic bei einer Platzierung in den Suchergebnissen und beeinflusst somit die Prioritäten bei der SEO-Optimierung von Websites und Inhalten.

Definition des Begriffs Suchvolumen

Das Suchvolumen gibt an, wie oft ein bestimmter Begriff innerhalb eines festgelegten Zeitraums in einer Suchmaschine wie Google gesucht wird. Die Anzahl der tatsächlichen Sucheinträge wird geschätzt und kann je nach saisonalen, regionalen oder thematischen Schwankungen variieren.

Ermittlung des Suchvolumens

Eine wichtige Quelle zur Ermittlung des genauen Volumens sind Tools wie der »Google Keyword Planner« für die Google-Suche sowie der »Bing Keyword Planner« für Bing. Mithilfe eines Ads-Kontos können Nutzer dort monatliche Abfragezahlen für spezifische Anzeigen- oder Schlüsselwortgruppen erhalten.

Wichtige Faktoren, die das Suchvolumen beeinflussen

Langfristige Trends im Freizeit- und Konsumverhalten spielen eine Rolle beim Verständnis des aktuellen Interesses der Nutzer. Zusätzlich haben auch saisonale Ereignisse oder aktuelle Nachrichtenthemen einen Einfluss auf das jeweilige Aufkommen von Sucheinträgen. So ist zum Beispiel im Frühsommer das Interesse an Sonnencreme am höchsten, während im Herbst vermehrt nach Geschenkideen für Weihnachten gesucht wird.

Das Suchvolumen eines Keywords in Sistrix und SemRush

Wie viele andere SEO Tools ebenso bieten die beiden Schwergewichte der SEO-Suiten eine genaue Analyse der Suchbegriffe inklusive des Suchvolumens. Sucht man nach einem Keyword wie zum Beispiel »Sonnencreme«, kann man in den Tools verschiedene Faktoren herausfiltern.

Keyword-Analyse in SemRush

Das Suchvolumen eines Keywords in der Auswertung des SEO-Tools SemRush.
Das Suchvolumen eines Keywords in der Auswertung des SEO-Tools SemRush.

Keyword-Analyse in Sistrix

Das Suchvolumen eines Keywords in der Auswertung des SEO-Tools Sistrix.
Das Suchvolumen eines Keywords in der Auswertung des SEO-Tools Sistrix.

Suchvolumen: Beide Tools bieten detaillierte Analysen des Suchvolumens. Ein Begriff wie „Sonnencreme“ wird im Jahresmittel in Deutschland durchschnittlich monatlich ca. 14.000 Mal gesucht. Beide Tools zeigen eine unterschiedliche Anzahl von durchschnittlichen Suchanfragen.

Trend: Der Trend zeigt, wie sich das Suchvolumen über das Jahr hinweg verändert. Ebenso, wie relevant die saisonalen Unterschiede hierbei sind. So erreicht das Suchvolumen in den Monaten Mai und Juni seinen Höhepunkt und fällt danach steil ab.

Suchintention: Hier wird die Suchintention für das ausgewählte Keyword präsentiert. Beide Tools haben hierfür eine andere Benennung. SemRush wirft als Suchansicht »Informationsorientiert« und »Kommerziell« aus.

Bedeutung des Suchvolumens für die Optimierung von Websites

Das Suchvolumen ermöglicht Vorhersagen und relevante Prognosen in den Bereichen SEO (Suchmaschinenoptimierung) und Content-Optimierung. Durch Kenntnis der durchschnittlichen monatlichen Sucheinträge kann abgeschätzt werden, wie viel Traffic eine gute Platzierung für ein bestimmtes Schlüsselwort generieren könnte.

Außerdem erleichtert das Suchvolumen zahlenbasierte Optimierungen im Bereich Content und SEO. Wenn zum Beispiel eine Website bereits auf einer aussichtsreichen Position, etwa auf der zweiten Seite der Suchergebnisse, rankt, können gezielte Anpassungen an der Content Strategie sowie Onpage- und Offpage-SEO vorgenommen werden, um ein besseres Ranking zu erzielen. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass das Suchvolumen nur ein Indikator zur Optimierung von Websites ist und mit weiteren Daten kombiniert werden sollte.

Die Absichten der Nutzer sind ebenfalls relevant

Zum Beispiel haben Navigationssuchanfragen oft ein hohes Volumen, da Benutzer genau wissen möchten, dass sie beispielsweise Facebook oder Amazon besuchen möchten. Eine Keyword-Optimierung für solche Begriffe führt jedoch selten zu einem signifikanten Traffic-Anstieg. Der CPC (Cost-per-Click) eines Keywords kann zusätzliche Informationen liefern über die Sinnhaftigkeit einer Optimierung.

Ein Keyword mit hohem Volumen sowie informationsorientierten oder transaktional ausgerichteten Intentionen kann auch einen höheren CPC aufweisen – dies deutet dann darauf hin, dass es hohe Online-Konkurrenz gibt und um eine Top-Rankingposition gekämpft wird. Andererseits kann ein Keyword mit niedrigem CPC darauf hinweisen, dass es zwar Traffic und Page Views generieren könnte, dieser aber auf der Website möglicherweise nicht in Conversions umgewandelt wird.

Es ist ebenfalls ratsam, nicht nur das Suchvolumen für einzelne Keywords zu betrachten, sondern auch die zusammenhängenden Volumina innerhalb eines Themenclusters. Die Anfragen der Nutzer werden immer spezifischer und detaillierter; außerdem macht der sogenannte Longtail-Bereich mehr als die Hälfte des gesamten über Suchmaschinen generierten Traffics aus.

Vorheriger Beitrag
Holistischer Content
Nächster Beitrag
Nofollow