Core Web Vitals Optimierung - Mobile SEO Service

Wir helfen Unternehmen mit der Google Core Web Vitals Optimierung bessere Rankingpositionen im Smartphone-Index von Google zu erhalten und dadurch höhere Umsätze zu generieren.

Warum brauchst Du eine Google Core Web Vitals Optimierung?


Immer mehr Menschen nutzen das Smartphone, um Informationen im Internet zu suchen. Responsives Webdesign oder gute mobile Websites sind daher für Unternehmen ein absolutes Muss. Doch wenn die mobile Version nicht schnell genug lädt, drohen herbe Rankingverluste.

Google erachtet die mobilen Suchanfragen als so wichtig, dass der Index Anfang 2021 komplett auf einen Mobile-Only Index umgestellt wird. Die mobile Website wird zur Grundlage des Ranking-Index. Zwei separate Indexes für Mobil und Desktop wird es nicht geben.

Warum ist die mobile Ladezeit und die Nutzerfreundlichkeit für Google so wichtig?

Das Verhältnis von mobilen Suchanfragen zu Anfragen mittels Desktop-Geräten

Das Verhältnis von mobilen Suchanfragen zu Anfragen mittels Desktop-Geräten.

Tatsächlich werden 58% aller Suchanfragen in Google jetzt von einem Mobilgerät aus vorgenommen. Die Tendenz ist absolut steigend.

Darum ist ein Mobile SEO Service so extrem wichtig. Mit dem Core Web Vitals Bericht wird schnell klar, wie es um die Leistungsfähigkeit einer mobilen Website steht. Und:

Langsame Websites werden deutlich schlechter ranken

Sollte es die Smartphone-Variante Deiner Website nicht schaffen, unterhalb von 2,5 Sekunden zu laden, wird das für Deine Website eine deutliche Abwertung der Ranking-Positionen nach sich ziehen. Das wiederum wird sich auf Deine Umsätze auswirken.

Google hat es lange genug angekündigt und macht ernst mit seiner Politik der Benutzerfreundlichkeit. Und dazu gehört auch die mobile Ladezeit. Wir helfen Dir dabei, so gute Ergebnisse wie möglich zu erreichen und nicht abgewertet zu werden.

Google will Mobile-First Websites mit hoher Benutzerfreundlichkeit sehen

Google kann sicherlich keinen Website-Betreiber zu Änderungen an der eigenen Seite zwingen. Jedenfalls nicht direkt. Indirekt hingegen schon und das ist der Weg, den Google geht: schnelle mobile Webseiten mit hoher Benutzerfreundlichkeit werden bessere Ranking-Positionen erreichen.

Und damit jeder Webmaster nachvollziehen kann, was die Suchmaschine als schnell erachtet, wurden neue allgemein verbindliche Kennzahlen eingeführt: Die Core Web Vitals.

Inhaltsverzeichnis

Das sind die Google Core Web Vitals Kennzahlen


Die Maxime Mobile First sollte ab sofort gelten. Denn Google wird die Website-Betreiber mit bevorzugten Ranking-Platzierungen dazu zwingen, Mobile SEO zu betreiben und die Web Vitals zu befolgen.

Google Core Web Vitals ist eine Initiative von Google, um eine einheitliche Anleitung für Qualitätssignale bereitzustellen, die für ein großartiges Benutzererlebnis im Web unerlässlich sind. Qualität meint hier eindeutig auch Ladezeit.

Website-Eigentümer sollten keine Performance-Gurus sein müssen, um die Qualität des Erlebnisses zu verstehen, das sie ihren Nutzern bieten. Die Web Vitals Initiative zielt darauf ab, die Landschaft zu vereinfachen und Websites dabei zu helfen, sich auf die Metriken zu konzentrieren, die am wichtigsten sind. Die Core Web Vitals.

Das sind die neuen Google Kennzahlen für mobile Performance

Die Web Vitals setzen sich aus drei Faktoren zusammen:

  • Largest Contentful Paint (LCP): Wie lange dauert es, bis der Hauptinhalt für den Benutzer sichtbar ist? Google wünscht Ladezeiten von unter 2,5 Sekunden.
  • First Input Delay (FID): Wie schnell kann ein User mit der Webseite interagieren? Wie lange dauert es zum Beispiel, bis die Seite reagiert, wenn ein Button angeklickt wird? Google möchte Zeiten von unter 100 Millisekunden sehen.
  • Cumulative Layout Shift (CLS): Wie weit verschiebt sich der Content während des Ladens nach unten? Der Idealwert liegt laut Google bei 0,1 oder niedriger.
Largest Contentful Paint (LCP)
First Input Delay (FID)
Cumulative Layout Shift (CLS)

Warum stuft Google die Ladezeit (LCP) als so immens wichtig ein?

Die Ladezeit (Largest Contentful Paint) einer Seite wirkt sich erheblich auf die Absprungrate aus. Die Suchmaschine fand in einer Studie heraus, dass eine Steigerung der Ladezeit von einer auf drei Sekunden zu einer Erhöhung der Absprungrate von 32% führt. Bei einer Ladezeit von 6 Sekunden sind es sogar schon 106%.

Zusammenhang Absprungrate und Ladezeit

Quelle: Google

  • Du erwirtschaftest weniger Umsatz als möglich
  • Du verlierst bares Geld
  • Und hast eine schlechte Konversionsrate vorzuweisen

Der First Input Delay (FID) – die Eingabeverzögerung

Die Website baut sich auf dem Smartphone in der gewünschten Zeit (max. 2,5 Sekunden auf). Jetzt kommt die zweite Kennzahl zum Tragen. Wenn ich jetzt einen Button anklicke, wie lange dauert es, bis die Webseite auf meinen Klick reagiert und den gewünschten Befahl anfängt auszuführen?

Maximal 100 Millisekunden möchte Google für diese Aktion sehen. Das ist wirklich schnell und dürfte von 90% aller Websites nicht erreicht werden, wenn diese WordPress einsetzen.

Warum ist das so?

  1. Die beliebten Webhosting-Pakete sind nicht im Ansatz leistungsfähig genug
  2. Die verwendeten Themes sind völlig überfrachtet. (Avada, Enfold, Divi)
  3. Es werden viel zu viele Plugins eingesetzt

Die Core Web Vitals zwingen WordPress-User zu erhöhten Hosting-Ausgaben

Um die Google Core Web Vitals auch nur halbwegs zu erfüllen, braucht es mehr Hosting-Power, als der überwiegende Teil der User besitzt. Kleine Hochleistungsserver mit SSD-Hosting und mindestens 4GB RAM sollten es schon sein. WooCommerce-Shops hingegen brauchen noch mehr Leistungsfähigkeit.

Kostenpunkt um die 30€ monatlich.

Cumulative Layout Shift (CLS) – Die Content-Verschiebung

Eine Verschiebung des Inhalts nach unten entsteht meistens durch Slider und großflächige Hero-Bilder. Slider sind bei vielen Website-Betreibern sehr beliebt, weil sie noch nicht begriffen haben, dass ihre Website zuallererst den Usern gefallen muss. Und die hassen Slider wie die Pest.

Warum der Homepage-Slider nicht auf deine Website muss

Durch die neuen Kennzahlen wird Google dafür sorgen, dass es keine Slider mehr geben wird, wenn man auf gute Ranking-Platzierungen in der Suchmaschine Google angewiesen ist.

Zudem prophezeie ich auch das Ende von großflächigen Hintergrundbildern im direkten Sichtbereich – auch Hero-Images genannt. Das komplette Webdesign wird auf den Kopf gestellt werden und es wird endlich Mobile-First Webdesign als Standard geben.

WordPress und WooCommerce – First Input Delay

WordPress ist von Haus aus nicht gerade schnell. Die Wahrheit ist, dass WordPress sogar sehr langsam ist. Dazu gibt es eine aktuelle und sehr umfangreiche Studie von Sixtrix, der führenden SEO Software.

WooCommerce-Shops sollten auf Lightspeed wechseln

WooCommerce bildet das Schlusslicht in der Ladezeit aller getesteten Shop-Softwares. Nicht einmal die Hälfte der WooCommerce-Shops erreicht die Vorgaben von Google.

Als schnellste Shop-Software wurde Lightspeed ECOMMERCE identifiziert. Auch wenn diese Lösung nicht kostenfrei ist, wird sich ein Wechsel durch die gesteigerten Konversionsraten sehr schnell amortisieren.

SEO ist unsere Leidenschaft

Wir glauben fest daran, dass exzellente Unternehmen wie Deines gefunden werden müssen. Deshalb sind herausragende Ergebnisse für uns eine Frage der Ehre. Denn Suchmaschinenoptimierung ist unsere Leidenschaft.

Voraussetzungen für eine erfolgreiche Core Web Vitals Optimierung

Man kann nichts optimieren, was einfach nicht vorhanden ist. Für bestmögliche Ergebnisse müssen auch gute Voraussetzungen existieren. Hosting und Plugins sind zwei Dinge, bei denen man für die (mögliche) Erfüllung der Web Vitals ansetzen muss. Nur wenn das stimmt, hat man eine Chance, die Vorgaben zu erreichen.

Das Webhosting

Das Webhosting ist die Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Core Web Vitals Optimierung. Shared Hosting mit einfachen und günstigen Webhosting-Paketen sind einfach nicht ausreichend genug. Eine WordPress-Website benötigt viel Power, WooCommerce-Shops sollten auf Lightspeed umstellen. Eigene vServer mit SSD und mindestens 4GB RAM + min. 4 CPU Kernen sollten es schon sein.

Die WordPress Themes

Sollten die Entwickler der beliebtesten Premium-Themes Avada, Enfold und Divi nicht umdenken und ihre völlig überfrachteten Themes an die neuen Gegebenheiten anpassen, muss auf ein sehr viel schlankeres Theme gewechselt werden. Keines der obigen Themes wird je die Vorgaben erfüllen können, weil zum Teil 100 und mehr Dateien geladen werden. Was auf dem Desktop schnell lädt, braucht auf dem Handy eine Ewigkeit.

Die WordPress Plugins

WordPress ist unter anderem so beliebt, weil man die Funktionen mit einer Unmenge an Plugin schnell und einfach erweitern kann. Allerdings macht jedes zusätzliche Plugin die Seite langsamer. Du brauchst nicht für jede Sache ein Plugin. Nur die absolut allernötigsten sollten eingesetzt werden. Ohne ein kräftiges Ausmisten wird es nicht gehen. Das werden Dir die nackten Zahlen sehr schnell klarmachen.

Mobile SEO Service für die Google Core Web Vitals

Geht es bei „SEO“ jetzt um Optimierung für „Mobile SEO“?


Absolut. Desktop-SEO ist im Hinblick auf die komplette Umstellung des Google-Indexes völlig nebensächlich und nichtig geworden. Sollte Dir ein SEO Experte etwas anderes erzählen wollen, wechsle den Dienstleister. Eine seriöse SEO Agentur würde keine solche Aussage treffen.

Du würdest Geld zum Fenster herauswerfen. Eine solche Aussage wäre unseriös. Zuerst muss ein Mobile-First SEO Ansatz her und danach kommt erst die normale Onpage SEO Optimierung.

Eine Optimierung für den mobilen Index unterscheidet sich deutlich von Desktop-SEO. Denn es kommen etliche Punkte hinzu, ohne die Deine Website nicht vernünftig ranken wird.

Google bietet ein verlässliches Werkzeug für die Optimierung

Google Core Web Vitals Ergebnis

Vor der Optimierung erfolgt ein erster Test mit dem Google Lighthouse-Tool, um die Flaschenhälse der Performance festzustellen. Danach wird diese Liste abgearbeitet.

Grundsätzlich dabei ist ein Mobile-First-Ansatz zu beachten. Das bedeutet, dass ich viele Dinge kontrolliere, optimiere und implementiere, die für den mobilen Ansatz entscheidend sind. Einige dieser Faktoren sind auch entscheidend für die mobilen Ranking-Positionen.

Die voraussichtlichen Kosten

Jede Website ist anders. Mal ist ein Projekt sehr umfangreich und erzeugt einen sehr hohen Arbeitsaufwand und mal ist es weniger aufwendig. Unter circa 8 Stunden Arbeitszeit geht es selbst bei sehr kleinen Websites nicht. Bei einem Online-Shop kann es durchaus auch eine Woche dauern.

Zwischen 950 € für eine 3 – 5 Seiten-Website  bis 8.000 € ist alles möglich.

SEO ist unsere Leidenschaft

Wir glauben fest daran, dass exzellente Unternehmen wie Deines gefunden werden müssen. Deshalb sind herausragende Ergebnisse für uns eine Frage der Ehre. Denn Suchmaschinenoptimierung ist unsere Leidenschaft.

Die Voraussetzungen

Wir checken das Webhosting und das Theme auf die nötigen Voraussetzungen für schnelle mobile Ladezeiten.

Desktop Performance

Wir optimieren die Desktop-Version der Website auf Ladezeiten von bis zu 0.5 Sekunden als Voraussetzung für mobile Performance.

Smartphone Performance

Zuletzt wird die Smartphone-Version der Website auf Benutzerfreundlichkeit und extrem schnelle Ladezeiten von uns optimiert.

Menü