11 Alarmzeichen für eine schlechte, unseriöse SEO Agentur

An diesen 11 Alarmzeichen erkennst Du eine schlechte SEO Agentur

Suchmaschinenoptimierung ist ein Geschäft, in dem man viel Geld verdienen kann. Das erzeugt leider auch eine ganze Menge schwarze Schafe, die auch einen Teil vom Kuchen haben möchten. Doch wie erkennt man ohne Hintergrundwissen diese schlechten SEO Agenturen, die es nur auf Dein Geld abgesehen haben? Wir helfen und zeigen Dir, wie man eine schlechte oder unseriöse SEO Agentur erkennt.

Die meisten Unternehmer oder Entscheider haben keine Ahnung von der Materie Suchmaschinenoptimierung. Müssen sie ja auch nicht. Dafür gibt es uns SEO-Agenturen. Das Problem dabei ist nur, dass heute jeder kleine Webdesigner, jede Webagentur und Freelancer SEO anbietet. Dort SEO-Optimierung zu buchen kann nur in die Hose gehen.

Gute SEO Optimierung erfordert enormes Fachwissen und ständige Weiterbildung

Mangelnde Professionalität, keine Spezialisierungen und veraltetes Wissen der »SEO Anbieter« führt meist zu extremen Enttäuschungen bei Kunden. Denn der möchte die Ihm versprochenen Ergebnisse sehen. Verständlich. Doch er versteht zu wenig von der Materie, um sich vor Dumping-Preisen und Spam-Taktiken schützen zu können. Gehen wir also den Aussagen auf den Grund, die sofort Alarm beim potenziellen Kunden auslösen sollten.

 An diesen 11 Alarmzeichen erkennst Du eine schlechte SEO Agentur

1

Der SEO Dienstleister ist mit Google nicht zu finden

Wenn eine Agentur oder ein Freelancer SEO Dienstleistungen anbietet und Du findest Ihn nicht bei Google – nimm Abstand. Wie soll er Deine Website auf die erste Seite der Suchergebnisse bei Google bringen, wenn er selbst sein Google-Ranking nicht in den Griff bekommt? Eine gute und seriöse SEO Agentur wird immer bei Google zu finden sein. Mindestens regional. Das musst Du voraussetzen, um gute Leistungen zu bekommen.

2

Die Agentur interessiert sich nicht für Deine Ziele und Wünsche

Anhauen, umhauen, abhauen ist leider immer noch an der Tagesordnung. Nach der Vertragsunterzeichnung hörst Du plötzlich nicht mehr von der SEO Agentur. Kein Verantwortlicher hat je mit Dir gesprochen und dich nach Deinen Zielen und Deinen Wünschen gefragt. Nach dem, was Dir wichtig ist, was Du genau verbessert haben möchtest.

Dabei ist gerade das wichtig. Wie sollen denn Ergebnisse und Erfolge gemessen werden, wenn nicht an festgelegten Zielen? Auch Du als Unternehmer solltest Dir Gedanken darum machen, damit Du mit den Ergebnissen der Suchmaschinenoptimierung auch wirklich glücklich wirst. Dazu haben wir einen Fragebogen erstellt, der Dir dabei helfen kann:

3

Die Agentur verspricht Dir Nummer 1 Rankings

Google verwendet für seine Ranking einen Katalog von geschätzt über 200 Punkten, von denen nur relativ wenige definitiv bekannt sind. Dazu kommen noch die berüchtigten Google-Updates des Ranking- Algorithmus. SEO besteht also aus ständigen Analysen, Einschätzungen und sehr vielen Tests. Dazu kommen ständige Optimierungen. Und die Konkurrenz lässt natürlich auch optimieren.

Keine Agentur kann Dir Nummer 1 Rankings bei lukrativen Keywords garantieren. Auch und erst recht nicht in einem bestimmten Zeitraum. Das ist immer unseriös. Top-10 Rankings sind möglich. Top-5 auch und Top-3 ebenfalls, wenn das Budget entsprechend ist und ein realistischer Zeitraum vorausgesetzt wird. Doch je nach Wettbewerb kann das dauern. Von einem halben Jahr bis hin zu 24 Monaten ist da alles möglich.

Eine seriöser Anbieter kann Dir Top-10 Rankings auf der ersten Seite der Suchergebnisse für die wichtigsten Keywords versprechen, wenn Budget und Zeitraum stimmen.

Es macht einen deutlichen Unterschied im Endergebnis aus, ob wir uns zehn oder zwanzig Stunden monatlich um die SEO Onpage Optimierung Deiner Website kümmern können.

Bei unseriösen Agenturen, die Dir Top-1 Platzierungen versprechen, kann es durchaus sein, das sie mit schmutzigen Tricks arbeiten. Das die Anbieter Black Hat SEO betreiben. Dann hast Du die Nummer 1 erreicht und kurze Zeit später entfernt Google Deine Website aus dem Index.

Mehr Infos dazu:

Was ist Back Hat SEO?

4

Die Agentur bietet Dir Dumpingpreise an

Top-10 SEO Optimierung für nur 400€ im Monat. Bei solchen »Sonderangeboten« solltest Du gleich hellhörig werden. Professionelle Suchmaschinenoptimierung von echten SEO Experten kostet nun mal nicht wenig – kann auch nicht günstig sein. Allein die SEO Tools, die für eine professionelle Google-Optimierung nötig sind, kosten richtig viel Geld. Doch ohne sie geht es nicht. Erfolge müssen nachvollziehbar und auch messbar sein. Wir bezahlen allein dafür über 1.000€ monatlich.

Dazu kommt eine ständige Weiterbildung und tägliche Arbeit mit SEO. Experten kosten. Aber sie erreichen Ziele und machen Dich online erfolgreich.

Ein realistisches, monatliches Budget beginnt für eine kleine Website bei ungefähr 800, besser 1.000 Euro. Das ist viel Geld, doch es wird Dir die gewünschten Ergebnisse bringen und sich schnell amortisieren.

5

Statt aussagekräftigen Reportings bekommst Du unkommentierte Anhäufungen von Daten geliefert

Monatliche, transparente und aussagekräftige Reporte sind enorm wichtig! Alle Daten in den Reports sollten immer kommentiert sein, sodass sie auch für Laien nachvollziehbar sind. Was hat es mit dem Sichtbarkeitsindex (Projekt und Global) auf sich, auf welchen Positionen ranken die Suchbegriffe, wie steht es um die Entwicklung vom Beginn der Optimierung an? Und: welche Maßnahmen sind von Erfolg gekrönt und welche waren eher erfolglos? Welche wichtigen Keywords benötigen mehr Zeit zur Entwicklung und wo passt es bereits?

All diese Dinge solltest Du als Kunde so nachvollziehbar wie möglich in Deinem Report finden. Dazu kommt dann bei einer seriösen Agentur ein monatlicher Arbeitsbericht mit Stundenabrechnung, geleisteten Tätigkeiten und einer Erklärung dazu, wozu diese Tätigkeiten dienen sollen.

6

Du bekommst keinen festen Ansprechpartner für Dein Projekt

Einem Projekt sollte immer ein fester Mitarbeiter zugeordnet sein. Das sollte zwingend auch Dein Ansprechpartner sein, falls Fragen auftauchen oder Dinge geklärt werden müssen.

Der große Vorteil eines festen Mitarbeiters ist, das er sich mit Deinem Projekt sehr gut auskennt. Er findet schnell zusätzliche, lukrative Keywords oder kann diejenigen austauschen, die nicht spezifisch genug sind. Er kann Änderungen und Verbesserungen schnell ausführen, Analysen genauer durchführen und eventuelle Änderungen für eine bessere Benutzerfreundlichkeit (Conversion Optimierung) zügiger kommunizieren und erledigen.

Wenn ständig wechselnde Mitarbeiter, die gerade mal Zeit haben, diese Aufgaben erledigen, dauert es länger. Und ist nicht halb so erfolgreich.

7

Dir wird kein monatliches SEO-Meeting angeboten

Einmal monatlich sollte unserem Verständnis nach ein Meeting über Google-Meet, Zoom oder MS Teams angeboten werden. In diesem Meeting können Deine Fragen eingehend beantwortet werden. Zudem können die eingeleiteten SEO-Maßnahmen und die daraus erhofften Resultate erläutert werden. Es dient auch dazu, sich gegenseitig besser kennenzulernen und ein beidseitig gutes Gefühl für die Zusammenarbeit aufzubauen.

Nicht jeder Kunde wünscht das. Aber anbieten sollte man es definitiv.

8

Wird eine individuelle SEO-Strategie für Dich erarbeitet?

Eine SEO-Strategie ist unerlässlich. Bekommst Du im ersten Monat der Zusammenarbeit keine, kündige!

Eine SEO-Strategie ist eine auf Basis der Keyword-Recherche, von Analysen und Deinen Zielen erarbeitete »Gebrauchsanweisung« für die folgende SEO-Optimierung Deiner Website. Sie legt die Ziele und die Maßnahmen zur Erreichung der Ziele fest.

9

Mobile Eignung und mobile Performance der Projekt-Website

Die Voraussetzung für sinnvolle und professionelle Suchmaschinenoptimierung ist eine einigermaßen gute Website. Erstens hat das Design einer Website Einfluss auf die Optimierung für Suchmaschinen, zweitens ist eine anständige mobile Darstellung heute ein absolutes MUSS. Eine seriöse Agentur wird also diese Dinge bereits vorab prüfen und eventuelle Empfehlungen aussprechen. Eine laufende SEO Betreuung sollte stets auch eine beratende Funktion haben.

Dazu kommen noch die immer wichtiger werdenden Google Core Web Vitals Kennzahlen für die mobile Performance einer Website. Die mobile Ladezeit einer Webseite auf einem Smartphone ist ein Ranking-Faktor

10

Wir tragen Ihre Website in alle Suchmaschinen ein

Völlig unnötig! Die Suchmaschinen wie Google, Bing und Co durchforsten täglich das Internet und tragen neue Seiten ganz automatisch in ihren Suchindex ein. Bei Google kann man da auch etwas nachhelfen, indem man die Google Search Console (ehemals Google Webmaster Tools) nutzt. Dann geht es etwas schneller. Ein Eintrag in andere Suchmaschinen ist nicht nötig, da über 90% aller Suchanfragen über Google durchgeführt werden. Hier soll einfach nur Umsatz für die Agenturen generiert werden.

11

Wir kaufen Ihnen Backlinks, dann sind Sie schnell in den Top-5

Kurzum: Wer Backlinks kauft verstößt gegen die Google Richtlinien für Webmaster. Und das kann durchaus Folgen haben, die mehr als unangenehm sein können. Google kann eine manuelle Strafe (Google Penalty) gegen einzelne Seiten verhängen und diese aus dem Ranking entfernen – oder einfach etliche Seiten weiter nach hinten einsortieren, was einer Entfernung gleich kommt.

Im schlimmsten Fall entfernt Google die komplette Webseite aus dem Index. Was das für Dich als Unternehmer bedeutet, muss ich Dir wohl nicht sagen.

Ein Kauf von Backlinks gehört für viele Agenturen für Suchmaschinenoptimierung noch zum guten Ton, es lässt sich einfach schnelles Geld damit verdienen. Es kann funktionieren. Es kann aber auch schnell daneben gehen. Wir bieten diese Dienstleistung nicht mehr an. Und wir sind damit nicht allein.

Backlinks und negative SEO

Gute Backlinks, schlechte Backlinks. Ein SEO Linkaufbau kann funktionieren und hat dann immer noch zumindest einen positiven Effekt auf das Ranking. Doch dieser Effekt wird heute überbewertet. Eine optimale interne Verlinkung hat einen stärkeren Effekt – auch wenn dieser ein kleines bisschen länger auf sich warten lässt.

Allerdings gibt es auch schlechte Backlinks. Links, die Deiner Website und den kompletten Ranking-Platzierungen erheblichen Schaden zufügen können. Agenturen, die keine Experten im Link Risk Management sind und die Links, die sie kaufen nicht vorher genauestens bewerten, können Deiner Seite einen erheblichen Schaden zufügen. Toxische Links – zum Beispiel aus den meisten Foren – richten erheblichen Schaden für die Sichtbarkeit Deiner Website an. Einen Schaden, der nicht offensichtlich ist, sondern nur von Experten festgestellt und bewertet werden kann.

Wenn ein Schaden durch Backlinks SEO erst einmal eingetreten ist, kann auch durch das Beheben nicht sichergestellt werden, dass sich die Seite von den Abstrafungen jemals wieder komplett erholt. Darum solltest Du die Finger davon lassen. Es gibt wesentlich bessere Methoden – legale Maßnahmen – mit denen man so richtig gute Rankings erreichen kann. Eine gute Agentur wird Dich darüber aufklären. Vergiss Backlink SEO.

Du bist auf der Suche nach einer seriösen SEO Agentur?

Dir hat unser Artikel gefallen und Du möchtest unsere Hilfe in Anspruch nehmen? Dann melde dich bei unverbindlich bei uns. Wir freuen uns auf Deine Anfrage!

Andreas Hecht

Der Autor: Andreas Hecht

Andreas ist der Gründer und CEO der SEO Agentur Hamburg und Experte für Suchmaschinenoptimierung und WordPress Entwicklung.

Vorheriger Beitrag
Title Tag Änderungen durch Google: Warum passiert das?
Nächster Beitrag
Das Google Ranking verbessern mit 6 professionellen SEO Tipps

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü
Teilen
Teilen
Teilen